Auf einer Bühne auf dem Hamburger Fischmarkt hält Robert Habeck vor Hunderten Zuschauern eine Wahlkampfrede. © picture allience / dpa Foto: Christian Charisius

Wahlkampf: Festivalstimmung bei Habecks Auftritt in Hamburg

Stand: 20.09.2021 21:36 Uhr

Festivalstimmung auf dem Fischmarkt: Dabei gab es am Montagabend kein Konzert, sondern den Wahlkampfendspurt der Grünen. Im E-Bus angereist war der Bundesvorsitzende Robert Habeck.

Es gab eine Stunde Vorprogramm, Auftritte von Singer-Songwritern und den Hamburger Grünen. Dabei gab es auch Seitenhiebe gegen SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und seine Haltung beim Klimaschutz sowie in der Hamburger Cum-Ex-Steueraffäre. Das Ganze vor dem Hafenpanorama und einem riesigen grünen Banner mit einer Weltkugel, an einem Dock von Blohm + Voss.

Habeck: Andere politische Risikobereitschaft gefragt

Habeck arbeitete bekannte Wahlkampfthemen ab, wie zum Beispiel einen schnelleren Kohleausstieg und höhere Steuern auf Vermögen. Dafür brauche es "eine andere politische Risikobereitschaft, eine andere Sehnsucht nach Verantwortung". Großen Applaus gab es für Habecks Kommentar zu Tech-Milliardären, die in den Weltraum fliegen. "Man sieht die Erde so zerbrechlich klein und dann merkt man, wie wichtig es ist das Klima zu schützen. Da kann man nur sagen, Digga dann fahr’ nicht in den Weltraum, bleib auf der Erde und schütz’ das Klima!"

Mehrere Hundert Menschen von sehr jung bis sehr alt hörten Habeck auf dem Fischmarkt zu. Der nahm sich Zeit und ging erst von der Bühne, nachdem es schon dunkel geworden war.

Mögliche Verhandlungen mit Scholz: Hamburgs Grüne einbinden

Robert Habeck spricht in Hamburg in Mikrofone. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
Robert Habeck kam zum Wahlkampfendspurt nach Hamburg.

Vor seinem Auftritt sagte Habeck angesprochen auf mögliche Koalitionen nach der Bundestagswahl: "Wer immer noch nicht verstanden hat, in welcher Phase sich die deutsche Politik befindet und vor der Wahl etwas ausschließt, der bereitet entweder den nächsten Wortbruch oder die Regierungsunfähigkeit vor. Ich gehe davon aus, dass alle demokratischen Parteien in Sondierungsgespräche gehen werden. Immer dann, wenn es eine rechnerische Mehrheit geben kann. Wenn Olaf Scholz derjenige ist, mit dem wir dann reden, werden wir uns natürlich auch mit den Hamburger Grünen absprechen und sie auch mit einbinden."

Weitere Informationen
Die Spitzenkandidatin der Grünen spricht am Hamburger Jungernstieg vor einem großen Publikum. © imago Foto: Chris Emil Janßen

Wahlkampfauftritt von Baerbock am Hamburger Jungfernstieg

Bei strömendem Regen kamen rund 1.000 Menschen zum Auftritt der Kanzlerkandidatin der Grünen für die Bundestagswahl. (26.08.2021) mehr

Eine rote Hamburg-Karte, im Hintergrund sind Piktogramme mit Menschen angedeutet © NDR / Datawrapper

Bundestagswahl 2021: Der NDR Kandidat:innen-Check für Hamburg

Hier sehen Sie auch, welche sechs Direktkandidatinnen und -kandidaten den Einzug in den nächsten Bundestag geschafft haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.09.2021 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Grüne

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Bagger holt Schlick aus einem Hafenbecken in Hamburg. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken/dpa

Zu viel Schlick in der Elbe: Erster Austausch im Hamburger Rathaus

Wie geht es weiter mit dem Elbschlick? Darüber berieten Vertreter Niedersachsens, Schleswig-Holsteins und Hamburgs. Die Gespräche sollen fortgesetzt werden. mehr