Stand: 19.02.2020 21:24 Uhr

Wahlkampfabschluss: Gysi und Kipping unterstützen Linke

Die Hamburger Linke hat am Mittwoch ihren Wahlkampfabschluss gefeiert. An einer Kundgebung in Osdorf nahm am Nachmittag auch der frühere Parteichef Gregor Gysi teil. Die Abschlussveranstaltung fand am Mittwochabend in der Altonaer Fabrik statt. Auch Parteichefin Katja Kipping war angereist, um die Hamburger Spitzenkandidatin Cansu Özdemir zu unterstützen. Kipping rief die Wählerinnen und Wähler in der Hansestadt dazu auf, die anstehende Bürgerschaftswahl zu einem Denkzettel für die FDP zu machen.

"Thüringen-Eklat war historischer Dammbruch"

"Ich finde, sie soll bei dieser Wahl merken, dass auch die Hamburgerinnen und Hamburger diesen historischen Dammbruch nicht einfach so hinnehmen", sagte Kipping. Der FDP-Kandidat Thomas Kemmerich war am 5. Februar im Landtag in Erfurt überraschend mit den Stimmen von Liberalen, CDU und AfD zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Das hatte einen Proteststurm ausgelöst. Aus Sicht der Hamburger FDP hätte Kemmerich diese Wahl nicht annehmen dürfen.

Kipping verweist auf Erfolge der Hamburger Linken

Die Parteichefin ging am Mittwochabend in Altona auch darauf ein, was die Linke in der Hansestadt erreicht habe. Im Gespräch mit NDR 90,3 nannte sie die Einführung eines kommunalen Mindestlohns oder die Unterstützung von medizinischen Einrichtungen in den Bezirken. Dies habe die Linke lange Zeit allein gefordert, nun seien auch andere Parteien darauf gekommen. "Man stelle sich mal vor, wie viel Druck die Linke entfalten kann, wenn sie zweistellig ist", so Kipping.

Weitere Informationen
Die Hamburger Spitzenkandidaten im Wahlduell vor der Bürgerschaftswahl (v.l.n.r.): Cansu Özdemir (die Linke), Anna von Treuenfels (FDP), Markus Weinberg (CDU), Dirk Nockemann (AfD). © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius/dpa

Wahl Hamburg: Hitzige Diskussion der Opposition

Die Spitzenkandidaten von CDU, FDP, Die Linke und AfD sind im NDR Fernsehen aufeinander getroffen. Themen waren unter anderem Nahverkehr, aber auch die Cum-Ex-Vorwürfe und die Thüringen-Wahl. (18.02.2020) mehr

Bernd Riexinger, Bundesvorsitzender der Partei Die Linke, spricht bei einer Auftaktveranstaltung zur Hamburger Bürgerschaftswahl 2020 zu Parteimitgliedern. © picture alliance/Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Riexinger: Bürgerschaftswahl hat große Bedeutung für Linke

Die Linke ist in die heiße Wahlkampfphase vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg getreten. Der Bundesvorsitzende Riexinger betonte die Bedeutung der Wahl für die Partei. (23.01.2020) mehr

Eine Hand hält einen roten Umschlag mit Hamburg-Wappen in einen Wahl-Urnenschlitz (Fotomontage) © Fotolia Foto: kebox

Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg

Am 23. Februar wird in Hamburg eine neue Bürgerschaft gewählt. Hier gibt es alles zu den Kandidatinnen und Kandidaten, Interviews, Wahlprogramme und dem Ablauf der Wahl. (19.02.2020) mehr

Die Datenbank des NDR Kandidat*innen-Check. © NDR

Der NDR Kandidat*innen-Check

733 Kandidatinnen und Kandidaten treten zur Bürgerschaftswahl 2020 in Hamburg an. Im NDR Kandidat*innen-Check können Sie dank Filterfunktionen herausfinden, wer Ihre Interessen vertritt. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.02.2020 | 21:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen genießen einen sonnigen Herbsttag in Hamburg mit Blick auf die Elbe. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Herbst in Hamburg vergleichsweise warm und trocken

Mehr Sonne und weniger Regen als normalerweise: Das haben Messungen des Deutsche Wetterdienstes ergeben. mehr

Die HafenCity Universität in Hamburg. © picture alliance/Bildagentur-online

HafenCity Universität wird Zentrum für Mobilität der Zukunft

In Hamburg sollen neue Mobilitätsprojekte erforscht werden. 25 Millionen Euro vom Bund stehen dafür bereit. mehr

Christiane Hottenbacher, Antiquarin im Kunstauktionshaus Ketterer, hält den Seeatlas "Speculum nauticum" von 1586 bei einem Fototermin in den Verkaufsräumen des Auktionshauses in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Seeatlas von 1586 in Hamburg für 325.000 Euro versteigert

Der seltene Seeatlas gilt laut Experten als "Meilenstein der nautischen Kartographie". Ein Brite ersteigerte ihn. mehr

Eine alte Frau telefoniert © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Fehlender Dialekt: Enkeltrick-Betrüger in Hamburg aufgeflogen

Weil ihr angeblicher Enkel keinen sächsischen Dialekt sprach, ist eine 87-Jährige misstrauisch geworden. mehr