Stand: 17.04.2020 12:05 Uhr

Von Berg: "Viele schwierige Entscheidungen"

Hamburgs erste grüne Bezirksamtsleiterin hat eine positive Auftaktbilanz gezogen. In den ersten 130 Tagen im Amt war Stefanie von Berg vor allem mit der Corona-Pandemie befasst, weil ihr Bezirksamt Altona federführend für den Gesundheitsschutz ist.

"Absoluter Ausnahmezustand"

"Was für eine Feuertaufe", seufzte die 55-jährige Bezirkschefin. Doch Kritik etwa der Opposition gibt es bislang weder am Gesundheitsschutz noch an ihrer Amtsführung. "Die letzten sechs Wochen waren natürlich ein absoluter Ausnahmezustand. Das muss man sagen. Ich finde, wir meistern das richtig gut. Ich hatte schon viele schwierige Entscheidungen zu fällen", sagte von Berg.

Viele Mitarbeiter im Homeoffice

Und zwar auch schon vor der Corona-Krise. So entschied von Berg, das Projekt "Autofreies Ottensen" nach einem Gerichtsurteil zu beenden aber nicht aufzugeben. Respekt verschaffte sich die Bezirkschefin mit ihrem frühen Werben für mehr Computereinsatz im Bezirksamt: "Ich bin sehr froh, dass ich gleich zu Beginn meiner Amtszeit meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freundlich belagert habe, sich digital besser auszustatten. Davon profitieren wir jetzt ganz deutlich." Jeder zweite der etwa 1.300 Altonaer Bezirksamtsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen kann mittlerweise zuhause arbeiten. Jetzt zu Corona-Zeiten macht die Hälfte davon Gebrauch.

Weitere Informationen
Ein Radfahrer fährt in der Ferne über eine Straße in Hamburg-Ottensen. © NDR

Ottensens Kern wird dauerhaft fast autofrei

Die Bezirksversammlung Altona hat nach heftiger Debatte entschieden: Der Kern von Hamburg-Ottensen soll dauerhaft fast ganz vom Autoverkehr befreit werden. Doch die Umsetzung ist nicht billig. (21.02.2020) mehr

Stefanie von Berg (Grüne), die neue Bezirksamtsleiterin in Hamburg-Altona, steht an einem Redepult.

Hamburgs erste grüne Bezirksamtsleiterin im Dienst

Knapp zehn Wochen nach ihrer Wahl durch die Bezirksversammlung ist Grünen-Politikerin Stefanie von Berg nun offiziell Leiterin des Bezirksamts Hamburg-Altona. Für die Grünen "ein historischer Tag". (02.12.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.04.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Vattenfall kann Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Der Betreiber Vattenfall hatte sich an einer Auktion bei der Netzagentur beteiligt - und erhält jetzt die Genehmigung. mehr

Melanie Leohard (SPD), Hamburgs Sozialsenatorin spricht auf einer Landespressekonferenz.

289 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Sieben-Tage-Wert sank auf 95,7. Sozialsenatorin Leonhard sprach von einem "Erholungswert". mehr

Schild einer Notfallpraxis eines Corona-Testzentrums.

Kassenärzte: Notfallpraxen sollen Patienten getrennt behandeln

Die Hamburger Notfallpraxen in Altona und Farmsen sollen nur noch Patienten mit Atemwegsinfektionen behandeln. mehr

Das Symbol der Bundesagentur für Arbeit auf einem Smartphone. © imago images / photothek Foto: Thomas Trutschel

Arbeitsmarkt stabilisiert sich - Corona-Folgen aber unübersehbar

In Hamburg gab es im November ein Drittel mehr Arbeitslose als vor einem Jahr - aber weniger als im Vormonat. mehr