Stand: 01.06.2020 08:32 Uhr  - NDR 90,3

Von Berg: Mit Vorkaufsrecht gegen Mond-Mietpreise

Bild vergrößern
"Die Stadt muss ihr Vorkaufsrecht auch wirklich in Anspruch nehmen", meint Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg.

Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne) kritisiert das ständige Weiterverkaufen von Baugrundstücken in Hamburg. Durch den wiederholten Verkauf des Grundstücks der Holsten-Brauerei sei der Preis dafür drastisch gestiegen. Die Stadt hätte dort ihr Vorkaufsrecht nutzen sollen, um Bodenspekulationen zu verhindern, sagte von Berg zu NDR 90,3.

Preis in vier Jahren verdoppelt

Drei- oder viermal sei das Grundstück schon verkauft worden - jetzt soll Adler Real Estate 320 Millionen Euro bezahlt haben. Damit hat sich der Preis in vier Jahren verdoppelt. Die grüne Bezirksamtsleiterin hält das für fatal, "weil wir gemerkt haben, dass wir durch viele Verkäufe unter den Investoren irgendwann bei Bodenpreisen sind, die dann zu Mond-Mietpreisen führen."

Werden die Wohnungen jetzt kleiner?

18 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter sind im Gespräch. Damit das noch jemand zahlen kann, will der Investor kleinere Wohnungen als ursprünglich geplant. Hamburg hätte das Grundstück vor vier Jahren kaufen müssen, meint von Berg. Ihre Forderung für die Zukunft: "Eine Lektion, die wir aus dem Holsten-Areal ziehen können ist, dass die Stadt ihr Vorkaufsrecht auch wirklich in Anspruch nehmen sollte - bei so großen Flächenentwicklungen." Nur so könne Hamburg seine Politik der günstigen Wohnungen und grüner Quartiere durchsetzen.

Weitere Informationen

Holsten-Brauerei nimmt Betrieb in Hausbruch auf

Im Hamburger Stadtteil Hausbruch hat die Holsten-Brauerei ihre neue Produktionsstätte in Betrieb genommen. Die Verwaltung der Carlsberg-Tochter bleibt am alten Standort in Altona. (04.11.2019) mehr

Pläne für neues Holstenquartier vorgestellt

Bei der Bebauung des alten Geländes der Holsten-Brauerei in Hamburg-Altona wird eine denkmalgeschützte Halle integriert. Der Investor hat die jüngsten Pläne für das Holstenquartier vorgestellt. mehr

Hamburg sichert sich Vorkaufsrecht in Wandsbek

Hamburg will weitere Grundstücke und Immobilien vor Spekulanten schützen: Für Teile des Bezirks Wandsbek will die Stadt eine sogenannte Vorkaufsrechtverordnung erlassen. (27.01.2020) mehr

Mieterschutz: Hamburg kauft erneut Wohnhäuser

Vor allem in den angesagten Szenevierteln Hamburgs ist Wohnraum begehrt. Um angestammte Mieter vor Verdrängung zu schützen, hat die Stadt Hamburg bei mehreren Grundstücken ihr Vorkaufsrecht genutzt. (23.11.2019) mehr

Stadt Hamburg kauft den Bahnhof Altona

Eigentlich sollte eine Bank das Bahnhofsgebäude in Altona kaufen, doch jetzt hat die Stadt Hamburg ihr Vorkaufsrecht genutzt. Sie will das Areal mit mehr Grün deutlich aufwerten. (18.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.06.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
03:37
Hamburg Journal