Vier neue Bewohnerparkzonen in Altona-Nord und Eimsbüttel

Stand: 05.07.2021 18:43 Uhr

In Altona-Nord und in Eimsbüttel gelten seit Montag viele Straßen als Bewohnerparkflächen. Die Stadt hat zwischen Hoheluftbrücke und Stresemannstraße auf einem breiten Streifen zahlreiche Straßen als Bewohnerparkgebiet ausgewiesen.

Das neue Gebiet ist eines der größten bislang ausgewiesenen Bewohnerparkareale. Es reicht von der Stresemannstraße in Altona-Nord bis zur B5, vom Schlump bis zum Grindelberg. Auffällig ist, dass südlich des neuen Gebietes bereits das gesamte Areal Bewohnerparkzone ist. Ein Gebiet folgt also auf das andere. Insgesamt wurden mit AE100 Glücksburger Straße, AE101 Alsenplatz, AE102 Weidenallee und AE103 Kaifu und gleich vier neue Zonen errichtet.

Parkdauer von drei Stunden

Wer keinen Bewohnerparkausweis hat, muss künftig Parkgebühren entrichten. Die Parkdauer ist in der Regel auf drei Stunden begrenzt. Nur im Bereich Kaiser-Friedrich-Ufer (Kaifu) kann ein Tagesticket für zehn Euro gelöst werden.

Bewohnerinnen und Bewohner können online oder ersatzweise direkt bei allen LBV Standorten einen Bewohnerparkausweis beantragen. Mit einem Bewohnerparkausweis sind sie von der Entrichtung der Parkgebühr und der Höchstparkdauer ausgenommen.

Generalsviertel als nächstes Anwohnerparkgebiet

Das Bewohnerparken bringt automatisch bekannte Herausforderungen für Besucherinnen und Besucher sowie für Handwerkerinnen und Handwerker mit sich. In Eimsbüttel könnte als nächstes das Areal rund um die Osterstraße an der Reihe sein. Zunächst ist aber das Generalsviertel als Bewohnerparkgebiet in Planung.

Weitere Informationen
Eine junge Frau bezahlt in Hamburg ein Ticket am Parkscheinautomaten. © picture alliance / dpa Foto: Christin Klose

Höhere Parkgebühren gelten in Hamburg ab 15. Juni

In Hamburg hat der Senat eine kräftige Erhöhung einzelner Parkgebühren beschlossen. Kritik kommt von der Opposition. (08.06.2021) mehr

Ein Verkehrsschild weist auf ein Durchfahrtsverbot hin. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Hamburg sucht nach Lösungen für Lieferverkehr in der Innenstadt

Smarte Ladezonen sind in Planung. Trotzdem muss laut AGA Unternehmensverband mehr für Park- und Lademöglichkeiten getan werden. (08.06.2021) mehr

Schild: Parkzone - mit Parkschein.
2 Min

Anwohner-Parkzonen in Ottensen

Handwerker müssen in jeder der vier neuen Zonen eine eigene Ausnahmegenehmigung beantragen. (09.04.2021) 2 Min

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 05.07.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Außenbereich der "Sands Bar". © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Möglicher Corona-Ausbruch in Bar: Bis zu 500 Gäste betroffen

Die Hamburger Sozialbehörde fordert zum Reihentest auf. In einer Cocktailbar am Dammtor könnte es zu mehreren Ansteckungen gekommen sein. mehr