Stand: 15.04.2020 06:47 Uhr  - NDR 90,3

Vier Verletzte bei Unfall auf Kieler Straße

Bild vergrößern
Der Mercedes kam von der Fahrbahn ab und schleuderte in Menschen, die an einer Bushaltestelle warteten.

Zwei Menschen sind am Dienstagabend in Hamburg auf der Kieler Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Fahrer war "augenscheinlich" alkoholisiert, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Der Wagen sei gegen 18.30 Uhr von der Straße abgekommen, gegen eine Ampelanlage geschleudert und habe dabei einen Mann und eine Frau erfasst. Die beiden hatten an einer Bushaltestelle gewartet.

26-Jährige verlor Bein

Die 26-Jährige wurde zwischen Karosserie und Reifen eingeklemmt - durch die Wucht des Unfalls verlor sie ein Bein. Der 32-Jährige zog sich eine Oberschenkelfraktur zu. Der Mann wurde schwer, die Frau lebensgefährlich verletzt. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus. Eine 28-jährige Passantin wurde von umherfliegenden Trümmerteilen getroffen und leicht verletzt.

Unfallverursacher alkoholisiert

Ebenfalls leicht verletzt wurde der 41-jährige Unfallfahrer. Bei dem Mann ergab ein Atemalkoholtest 1,4 Promille. Womöglich sei das Auto auch zu schnell gefahren, so die Polizei. Dies sei Gegenstand der Ermittlungen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.04.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
04:49
Hamburg Journal