Stand: 04.03.2020 16:43 Uhr

Verletzte: Auto stößt in Hamburg mit Bus zusammen

Im Hamburger Stadtteil Rahlstedt sind am Mittwoch ein Auto und ein Linienbus frontal zusammengestoßen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt. Ein im Rollstuhl sitzender 69-jähriger Fahrgast sowie der 21 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Nordlandweg, auf dem sich der Unfall ereignete, war gesperrt und rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort.

Unfallursache war offenbar ein Überholmanöver

Nach ersten Ermittlungen hatte der 62-jährige Busfahrer zum Überholen angesetzt, weil am rechten Fahrbahnrand Autos parkten. Ein entgegenkommender Kastenwagen hielt, um ihn passieren zu lassen. Doch plötzlich habe der 21 Jahre alte Fahrer eines anderen Wagens den Kastenwagen überholen wollen, teilte die Polizei mit. So kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Linienbus.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.03.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann trägt eine ver.di-Fahne. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Warnstreik in Hamburg: Krankenhäuser und Kitas betroffen

Ver.di hat Pflegekräfte in den Asklepios-Kliniken und dem UKE aufgerufen, die Arbeit ruhen zu lassen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Auf einem Schreibtisch liegen Stifte und ein Mund-Nasen-Schutz. Eine Kinderhand schreibt. © picture alliance/dpa Foto: Uli Deck

Elternkammer fordert Homeoffice für Schülerinnen und Schüler

Die Elternkammer fordert, dass Schülerinnen und Schüler auch zu Hause bleiben und dort lernen dürfen. mehr

Schüler einer 7. Klasse der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

NDR Umfrage: Hälfte der Eltern mit Schulbetrieb unzufrieden

Den Ergebnissen der Umfrage zufolge hakt es demnach beim Unterricht unter Pandemie-Bedingungen an mehreren Stellen. mehr

Passanten mit und ohne Maske gehen über die Mönckebergstraße. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Warnstufe überschritten: Senat berät über Corona-Maßnahmen

Hamburg bei der Inzidenz über dem kritischen Wert von 50. Gibt es neue Corona-Beschränkungen? mehr