Menschen, die Einkaufstüten tragen, von hinten fotografiert. © picture alliance / dpa Foto: Franziska Kraufmann

Verkaufsoffener Sonntag: Kunden in Hamburg zurückhaltend

Stand: 25.10.2020 17:09 Uhr

In Hamburg ist ein verkaufsoffener Sonntag nachgeholt worden, der im April wegen Corona ausgefallen war. Doch die Pandemie und Regenwetter hielten viele Kunden ab.

Für diesen verkaufsoffenen Sonntag hat der Hamburger Einzelhandel lange gekämpft. Noch lieber wäre den Unternehmen gewesen, sie hätten ausnahmsweise an einem Sonntag in der Adventszeit öffnen dürfen. Letztendlich könne aber "jeder Verkaufstag mehr zum Überleben helfen", sagte City-Managerin Brigitte Engler. Allerdings mache sich zurzeit bemerkbar, dass Kundinnen und Kunden wegen der Corona-Pandemie und der zuletzt wieder steigenden Infektionszahlen verunsichert seien. Es sei weniger los als sonst an verkaufsoffenen Sonntagen, so Engler. Außerdem spiele das Wetter nicht mit, sagte sie am Nachmittag NDR 90,3.

Nächster verkaufsoffener Sonntag am 8. November

Vor der Corona-Pandemie wurden an verkaufsoffenen Sonntagen in der Hamburger Innenstadt den Angaben zufolge stets rund fünf Millionen Euro Umsatz erzielt. Wie es diesmal aussah, ist noch unklar. Neben Geschäften in der Innenstadt hatten auch viele Geschäfte und Einkaufszentren in den Stadtteilen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Der nächste verkaufsoffene Sonntag ist am 8. November.

Corona dämpft Kauflaune der Deutschen

Den Käuferinnen und Käufern geht ohnehin wegen der Corona-Krise unterdessen der Optimismus verloren. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher von GfK in ihrem aktuellen Konsumklimaindex. Viele Beschäftigte sind weiter verunsichert und planen deshalb, weniger Geld auszugeben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.10.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf ein Silvesterfeuerwerk in der Hamburger Innenstadt.

SPD und Grüne fordern weniger Feuerwerk an Silvester

In Hamburg wollen SPD und Grüne mehr Böller-Verbotszonen als bislang bekannt und kürzere Feuerwerkszeiten. mehr

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule in Hamburg aufgeladen.

Ladestationen für Elektroautos: Hamburg auf Platz drei

Auf Hamburgs Straßen sind immer mehr Elektro- und Hybridautos unterwegs. In anderen Städten stehen jedoch mehr Ladestationen. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr