Stand: 12.11.2017 12:28 Uhr

Verfassungsschutz: 120 "Reichsbürger" in Hamburg

Bild vergrößern
Die sogenannten Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik und ihre Behörden ab.

Die rechte Szene der sogenannten Reichsbürger ist in Hamburg größer als bislang angenommen. Rund 120 Menschen stuft der Hamburger Verfassungsschutz zurzeit als "Reichsbürger" oder sogenannte Selbstverwalter ein, wie ein Sprecher sagte. Bei rund zehn Prozent von ihnen lägen zudem Anhaltspunkte für rechtsextremistische Bestrebungen vor.

Deutlich mehr als vor einem Jahr

Der Grund für den Anstieg ist zum einen, dass die Gruppierung stärkeren Zulauf hat. Zum anderen bekomme der Verfassungsschutz aber auch einen immer tieferen Einblick in die Szene und könne dadurch die Anzahl ihrer aktiven Mitglieder konkreter benennen, erklärte der Sprecher. Weil die Aktivitäten der Bewegung seit 2016 deutlich zugenommen haben, nimmt die Behörde die Szene seit rund einem Jahr unter besondere Beobachtung. Im November 2016 war der Hamburger Verfassungsschutz noch von rund 50 Personen in aktiven Gruppen ausgegangen.

Bundesweit rund 15.000 "Reichsbürger"

Anhänger der Bewegung lehnen die Bundesrepublik, deren Organe und Behörden ab und akzeptieren keine amtlichen Bescheide. Sie wird vom Verfassungsschutz beobachtet, weil ihr auch Rechtsextremisten angehören. Der Verfassungsschutz von Bund und Ländern geht aktuell von insgesamt rund 15.000 sogenannten Reichsbürgern in Deutschland aus, darunter 900 Rechtsextreme.

Plakat einer Gruppierung, die anzweifeln, dass die Bundesrepublik ein souveräner Staat ist © NDR

Wie gefährlich sind die "Reichsbürger"?

Kulturjournal -

Tausende "Reichsbürger" soll es in Deutschland geben. Der Journalist Andreas Speit hat zusammen mit Kollegen ein Buch über eine unübersichtliche Bewegung geschrieben.

3,91 bei 32 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen

Polizei nimmt "Reichsbürger" Waffen ab

Bei einer Durchsuchung hat die Hamburger Polizei einem Anhänger der rechten "Reichsbürger"-Szene Waffen und Munition abgenommen. Er hatte gedroht, auf Menschen zu schießen. (29.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.11.2017 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:28

Bernd Hollerbach ist die neue Hoffnung des HSV

23.01.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:54

Hamburg ist Spitzenreiter bei Autobahn-Staus

23.01.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
00:51

Geldautomat in der Hafencity gesprengt

23.01.2018 15:30 Uhr
Hamburg Journal