Stand: 10.05.2020 11:49 Uhr

Unfallflucht endet im Teich

Nasses Ende einer Unfallflucht: Eine 55 Jahre alte Frau ist am frühen Sonntagmorgen mit ihrem Wagen in Hamburg-Sasel durch einen Gartenzaun am Meiendorfer Mühlenweg gekracht und in einem Teich eines Reiterhofes gelandet. Sie wurde dabei leicht verletzt. Rettungskräfte holten sie aus ihrem BMW und brachten sie in ein Krankenhaus.

"Neben sich gestanden"

Nach Angaben der Polizei war die 55-Jährige zuvor an einem Unfall in Langenhorn beteiligt. Sie soll am Krohnstieg auf einen anderen Wagen aufgefahren und geflüchtet sein. Die Frau habe irgendwie "neben sich gestanden", berichtete die Polizei. Im Krankenhaus sei ihr eine Blutprobe entnommen worden, um festzustellen, ob die Frau unter Medikamenten- oder Alkoholeinfluss gestanden habe - oder ob eine Krankheit vorliegt.

Mithilfe eines Traktors zog ein Landwirt das Auto schließlich wieder ins Trockene. Die Schadenshöhe soll rund 15.000 Euro betragen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.05.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) gibt ein Interview.

AstraZeneca für alle freigegeben - Leonhard: "Guter Impfstoff"

Die Sozialsenatorin sagte im Hamburg Journal des NDR Fernsehens, es handele sich um einen guten Impfstoff mit hoher Wirksamkeit. mehr