Feuerwehrleute sind nach einem Unfall an einer Tankstelle in Hamburg im Einsatz. © TNN Foto: TNN/Screenshot

Unfall an Tankstelle in Hamburg: Autofahrerin überrollt Frau

Stand: 11.10.2021 16:00 Uhr

An einer Tankstelle im Hamburger Stadtteil Hammerbrook hat eine Autofahrerin am Montagmorgen beim Rangieren eine Frau überrollt.

Ersten Erkenntnissen zufolge wollte die 57-Jährige an den Zapfsäulen wenden und fuhr dabei die gerade aus dem Verkaufsraum der Tankstelle kommende Frau frontal an, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte.

Feuerwehr befreit eingeklemmtes Unfallopfer

Die 34-Jährige stürzte deshalb und wurde von den Vorderreifen des Autos überrollt. Dabei wurde sie unter dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Das Auto musste dafür mithilfe von Holzscheiten und einem Luftkissen angehoben werden. Das schwer verletzte Unfallopfer kam unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus. Es besteht den Angaben zufolge keine Lebensgefahr.

Autofahrerin zuvor in anderen Unfall verwickelt

Auch die Fahrerin des Wagens wurde mit Schocksymptomen in einer Klinik behandelt. Kurz zuvor war sie bereits in einen anderen, kleineren Unfall in der Nähe in der Amsinckstraße verwickelt gewesen, den sie ursprünglich mit dem zweiten Unfallbeteiligten an der Tankstelle aufnehmen wollte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburg Journal 18.00 | 11.10.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Autos und Lastwagen stauen sich auf der A7 in Richtung Süden. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Stau-Bilanz 2022: Weniger Stillstand auf Hamburgs Autobahnen

10.300 Stunden standen die Autofahrer im vergangenen Jahr auf den Autobahnen in Hamburg im Stau - weniger als zuvor. mehr