Stand: 25.06.2019 13:28 Uhr

Unfall an Ampel: Rentner fährt in Fußgängergruppe

Bei einem Verkehrsunfall in Barmbek-Süd sind am Montagnachmittag mehrere Fußgänger verletzt worden. Laut der Polizei wurden sie von einem 82 Jahre alten Mercedes-Fahrer angefahren, als sie an einer Ampel bei Grün über die Herderstraße gingen. Ein neunjähriges Mädchen wurde dabei erst auf die Motorhaube und anschließend zu Boden geschleudert. Es erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Augenzeugen mussten betreut werden

Zwei Frauen im Alter von 22 und 25 Jahren erlitten leichtere Verletzungen. Vier weitere Personen erlitten als Zeugen des Verkehrsunfalls einen Schock und wurden betreut.

Fahrer darf Führerschein behalten

Der 82-Jährige, der offenbar bei Rot gefahren war, wurde einem standardisierten Fahrsicherheitstest unterzogen. Die Untersuchung habe aber keine Auffälligkeiten oder körperlichen Einschränkungen ergeben - der Rentner durfte seinen Führerschein laut Polizei zunächst behalten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.06.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:49
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal