.

Umgestaltung des Berliner Platzes in Hamburg-Jenfeld

Er soll einmal das neue Herz von Hamburg-Jenfeld werden - der umgestaltete Berliner Platz. Ein Architekturbüro aus Stuttgart will dafür sorgen.

Das Stuttgarter Architekturbüro Haas Cook Zemmrich hat den Wettbewerb zur Umgestaltung des 12.000 Quadratmeter großen Berliner Platzes in Hamburg-Jenfeld gewonnen. Eine quirlige Entwurfsplanung, heißt es von der Jury, ein sympathischer Ort mit hoher Aufenthaltsqualität.

Nachhaltige Gestaltung

Konkret sollen fünf unterschiedliche Gebäude entstehen - mit Platz zum Einkaufen, für Gastronomie sowie für Gesundheits- und Freizeitangebote, hauptsächlich im Bereich des Erdgeschosses. Darüber sollen Wohnungen entstehen - etwa ein Drittel davon öffentlich gefördert. Außerdem soll es Plätze und Grünflächen geben. Darüber hinaus soll das Gelände nachhaltig gestaltet werden - mit Fahrradstellplätzen, einer Stadtrad-Station, begrünten Dächer und Photovoltaik, sowie Ladestationen für E-Autos. Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff (SPD) freut sich, dass aus einem "in die Jahre gekommenen, grauen Nahversorgungs-Zentrum" in Jenfeld ein modernes und attraktives Gebiet werden soll.

Baubeginn Ende 2021

Die Projektentwickler planen die Umsetzung in zwei Abschnitten, damit die Bestandsmieter, wie Supermarkt, Post-Shop, Friseur, Arzt und Apotheke durchgehend für die Jenfelder erreichbar bleiben. Baubeginn soll Ende kommenden Jahres sein.

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hält einen Corona-Test am Hamburger Flughafen. © picture-alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Coronavirus: 201 Neuinfektionen in Hamburg registriert

In Hamburg sind innerhalb eines Tages erneut mehr als 200 neue Corona-Fälle registriert worden. Der sogenannte Inzidenzwert steigt auf 58,9. mehr

.

Senat denkt über Corona-Einschränkungen nach

In Hamburg drohen neue Corona-Einschränkungen. Auch über Winterdom und Fischmarkt wird in den kommenden Tagen entschieden. mehr

Eine Mitarbeiter der Hamburger Stadtreinigung steht bei einer Kundgebung der Gewerkschaft ver.di zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst auf dem Jungfernstieg. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Ver.di setzt Warnstreiks fort - auch Müllabfuhr betroffen

Stadtreinigung, Bücherhallen, Museen: Die Gewerkschaft ver.di hat in Hamburg den Warnstreik im öffentlichen Dienst fortgesetzt. mehr

Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © dpa Foto: Georg Wendt/

Corona-Krise beim HVV: Rund 250 Millionen weniger Einnahmen

Ein Drittel weniger Fahrgäste: Der HVV rechnet mit einem großen Finanzloch wegen Corona. Das geht zulasten der Steuerzahler. mehr