Mit großem Abstand zueinander, als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus, verbringen Menschen beim Spazierengehen, Spielen und Joggen einen sonnigen Sonntagnachmittag im Stadtpark. © Markus Scholz/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Markus Scholz

Umfrage zur Nutzung des Stadtparks in Hamburg endet

Stand: 15.11.2020 22:00 Uhr

Am Sonntag endete eine Online-Befragung dazu, wie die Hamburgerinnen und Hamburger den Stadtpark nutzen. Die Ergebnisse sollen in ein Gutachten zur Erweiterung des Parkgeländes einfließen.

Mehr als 9.000 Menschen haben an der Online-Befragung teilgenommen, wie das Bezirksamt Hamburg-Nord mitteilte. Abgefragt wurde zum Beispiel, über welchen Eingang Hamburgerinnen und Hamburger den Stadtpark erreichen und ob sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch per Boot dorthin kommen. Vor allem geht es aber darum, was sie im Park machen: Spazierengehen, ausruhen oder Sport?

Erweiterung des Stadtparks?

Videos
Blick in den Hamburger Stadtpark mit Planetarium im Hintergrund.
3 Min

Hamburger Stadtpark: Erweiterung im Gespräch

Der Stadtpark in Winterhude wird immer beliebter. An Wochenenden drängen sich dort bis zu 200.000 Menschen. 3 Min

Zusammen mit Stadtplanern wollen der Bezirk Hamburg-Nord und die Umweltbehörde prüfen, wie sich die begrenzte Fläche in Zukunft besser nutzen lässt. Gerade die Corona-Pandemie hat demnach für noch mehr Besucherinnen und Besucher gesorgt - und die sollen sich nicht ins Gehege kommen. Das Gutachten soll sich außerdem damit beschäftigen, ob der Stadtpark und die Grünanlagen in der City Nord zusammenwachsen können. Dafür müsste allerdings der Verkehr vom Ring 2 über den Überseering umgeleitet werden. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen im Frühjahr 2021 präsentiert werden.

 

Weitere Informationen
Besucher  im Hamburger Stadtpark © Hamburg Museum Foto: Michael Zapf

Der Stadtpark - Hamburgs grünes Herz

Ein Ort zum Spielen, Lagern und Tummeln. Mit diesem Ziel wurde der Stadtpark 1914 errichtet. Noch heute nutzen die Hamburger ihn für Sport, als grüne Bühne oder zum Entspannen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.11.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in einem Pflegeheim in der Region Hannover in den Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Vorerst keine Corona-Schnelltests in Hamburgs Schulen

Die Sozialbehörde der Hansestadt erteilt dem Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Spahn eine Absage. mehr

Peter Tschentscher (M, SPD), Erster Bürgermeister von Hamburg, und Melanie Leonhard (l, SPD), Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration von Hamburg, besichtigen gemeinsam mit Olaf Schindel (r), Architekt, das im Aufbau befindliche Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Danier Reinhardt

Tschentscher: Hamburg auf Corona-Impfungen gut vorbereitet

Der Bürgermeister hat das Impfzentrum in den Messehallen besucht. Mitte Dezember soll dort alles vorbereitet sein. mehr

Das Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Hafen: Prognose geht von geringerem Wachstum aus

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie. "Ernüchternd", meint der Wirtschaftssenator zu den schlechteren Aussichten. mehr

Mehrere Schilder des HVVs zeigen Richtungen unterschiedlichster öffentlicher Vekehrsanbindungen. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Winterfahrplan: HVV baut Angebot aus

Fahrgäste können ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember mit 200 Verbesserungen bei Bussen und Schnellbahnen rechnen. mehr