Stand: 29.04.2020 18:42 Uhr

Tschentscher dankt Bundeswehr für Hilfe in Pflegeheimen

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher bedankt sich für die Hilfe von 42 Soldatinnen und Soldaten, die als "Helfende Hände" angesichts der Corona-Krise in Hamburger Pflegeeinrichtungen tätig sind. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
Hamburgs Bürgermeister Tschentscher dankte der Bundeswehr für den Einsatz in den Pflegeheimen.

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher und Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (beide SPD) haben am Mittwoch der Bundeswehr für ihre Hilfe in Pflegeheimen gedankt. Unter dem Motto "Helfende Hände" unterstützt die Bundeswehr in der Corona-Krise Pflegeeinrichtungen in der Hansestadt. 42 Soldatinnen und Soldaten helfen in den Heimen aus, um das Personal zu unterstützen. Ein Teil von ihnen hätte eine spezielle Sanitätsausbildung, die anderen würden als "Helfer in Uniform" nicht-pflegerische Aufgaben übernehmen und auf diese Weise das Pflegepersonal entlasten, hieß es.

Der Termin im Pflegeheim "Haus Alstertal" fand unter Wahrung der geltenden Abstandsregeln statt. Der Dank wurde stellvertretend von vier anwesenden Soldatinnen und Soldaten entgegengenommen.

Pflegebedürftige und Ältere besonders gefährdet

Laut Prüfer-Storcks liegt zurzeit ein besonderes Augenmerk auf den Hamburger Pflegeeinrichtungen, da pflegebedürftige und ältere Menschen durch das Coronavirus besonders gefährdet seien. Zudem sei das Personal in den Heimen unter anderem durch Quarantänemaßnahmen und Krankheitsausfälle reduziert. Jede helfende Hand werde dort gebraucht.

Bislang haben sich nach jüngsten Angaben der Gesundheitsbehörde in den Hamburger Pflegeheimen 327 Bewohner mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 14 der mehr als 150 Einrichtungen hätten mehr als fünf Fälle gemeldet.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Schulsenator Ties Rabe möchte den Schulunterricht nicht einschränken. © imago images Foto: Hanno Bode

Corona-Ticker: Maskenpflicht ab 5. Klasse in Niedersachsen

Die Regelung gilt in allen Corona-Hotspots des Landes. Auch in Hamburg muss an weiterführenden Schulen Maske getragen werden. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.04.2020 | 12:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

HSV-Akteur Amadou Onana kämpft gegen St. Paulis Luca-Milan Zander und Sebastian Ohlsson (v.r.) um den Ball. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

2:2 - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV im Derby

Damit geht das lange Warten des Hamburger SV auf einen Heimsieg im Derby weiter. Das Remis hilft dem HSV dennoch mehr als St. Pauli. mehr

Der Hamburger Senat stellt Beschlüsse zu Corona-Maßnahmen vor. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Senat beschließt Teil-Lockdown wegen Corona

Die von Bund und Ländern ausgehandelten Corona-Maßnahmen sollen auch in Hamburg gelten. An Schulen gibt es eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Screenshot: Julia Fischer und Daniel Müller-Schott beim Konzert mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester © dpa Foto: Sergey Pyatakov

Jetzt live: Jubiläumskonzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters

Brahms mit Julia Fischer und Daniel Müller-Schott und Tschaikowsky: Verfolgen Sie das Jubiläumskonzert live aus der Elphi. mehr

Teinehmende der Demo "Alarmstufe Rot" wollen auf Probleme in der Veranstaltungsbranche hinweisen. © Axel Heimken Foto: Kai Salander

Veranstaltungsbranche fordert mehr Corona-Hilfen

An einer neuen Protestaktion der Eventbranche beteiligten sich rund 600 Menschen. mehr