Stand: 19.05.2019 11:04 Uhr

Tatort-Dreh: "Die Goldene Zeit" auf St. Pauli

Drehort Reeperbahn: Wir besuchen das Aufnahme-Set des Tatorts. Die Kommisare Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) ermitteln nach der Ermordung des Sohns eines Kiez-Barons.

Willkommen zurück! Auf St. Pauli stehen Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz derzeit als Kommissare Thorsten Falke und Julia Grosz vor der Tatort-Kamera. Ihre Ermittlungen führen direkt ins Rotlicht-Milieu. Doch Moment mal - ist Hamburg nicht das Revier von Til Schweiger als Fahnder Nick Tschiller?

"Es ist ja erstaunlicherweise Falkes Nachbarschaft", sagt Wotan Wilke Möhring. Und Franziska Weisz fügt hinzu: "Wirklich ein sehr junger Täter ersticht den Sohn des Kiez-Barons mitten auf dem Kiez. Während wir das ermitteln, stoßen wir gemeinsam auf jemanden aus Falkes Vergangenheit."

Die beiden Schauspieler des Tatort.

Setbesuch beim Tatort-Dreh auf dem Kiez

Hamburg Journal -

Ein neuer Fall führt die Tatort-Kommissare Falke und Grosz auf den Hamburger Kiez. Zurzeit laufen die Dreharbeiten mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz in Hamburg.

4,09 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Für die Rolle in der Kiez-Kaschemme

Von Ur-St-Paulianer "Eisen-Lübke" hat Falke laut Drehbuch in der Jugend viel gelernt. Um seine Rolle stilecht zu verkörpern, hat sich Schauspieler Michael Thomas extra in einer Kiez-Kaschemme unterbringen lassen, statt im Hochglanz-Hotel. Auf der Reeperbahn ist beides ohne weiteres zu finden - oft sogar direkt nebeneinander.

Bild vergrößern
Es ist viel los beim Tatort-Dreh auf St. Pauli.

"Wenn man dann so in die Seitengassen reingeht, da sehe ich dann immer noch den alten Hans Albers stehen mit seiner Quetsche und ein Lied vom alten Kiez spielen", sagt Michael Thomas. Und dann singt er noch: "... führen alle Wege nach St. Pauli zurück!"

Gab es die "Goldene Zeit" auf St. Pauli?

Das gute, alte St. Pauli - ist es ein für alle Mal verschwunden? Oder hat es diese "Goldene Zeit" auf dem Kiez in Wahrheit nie gegeben? Fragen, die auch der gleichnamige Tatort aufwirft, der noch bis Ende des Monats rund um die Reeperbahn entsteht. Auch die Schauspieler haben ihre Meinung dazu.

"Ich glaube, dass es schon härter geworden ist, unmenschlicher vielleicht sogar. Handschlag gilt nicht mehr. Wenn einer auf dem Boden liegt, dann wird noch zugetreten und das hat man früher vielleicht nicht gemacht. Ich glaube schon, dass Dinge sich ändern, aber diese richtige romantische 'Goldene Zeit', die gab es nicht", sagt Wotan Wilke Möhring.

2020 soll der Tatort fertig sein

"Das klingt so schillernd und aufregend und nach Abenteuer, aber in Wirklichkeit ging es immer um Ausbeutung. Und das ist auch ein bisschen das Gespräch zwischen Falke und Grosz in diesem Film", sagt Franziska Weisz.

Zu sehen ist der Tatort "Die Goldene Zeit" voraussichtlich im Frühjahr 2020 im Ersten.

Weitere Informationen

Wotan Wilke Möhring: Das Model und der Schnüffler

Seit den 90er-Jahren hat Wotan Wilke Möhring in unzähligen Produktionen mitgewirkt. Er überzeugt als Model, Familienvater Immobilienhai und Tatort-Kommissar. (30.08.2018) mehr

Tatort

Tatort: Die Ermittler des Nordens

Tatort

Axel Milberg und Wotan Wilke Möhring gehören zu den norddeutschen Tatort-Ermittlern. In den vergangenen 40 Jahren hatten sie viele Vorgänger, einige davon sind fast legendär. (16.08.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:05
Hamburg Journal
03:25
Hamburg Journal
02:11
Hamburg Journal