Stand: 05.04.2020 10:20 Uhr

Streit zwischen Autofahrern führt zu Unfall

Nach einem Streit zwischen zwei Autofahrern hat sich am Samstagabend in Hamburg-Altona ein Smart überschlagen. Die beiden Männer im Alter von 27 und 45 Jahren gerieten laut Polizei erstmals auf der A7 im Elbtunnel aneinander, als der 27-Jährige den 45-Jährigen rechts überholt haben soll. Der 45-Jährige soll daraufhin ebenfalls ein Überholmanöver von rechts durchgeführt und versucht haben den 27-Jährigen abzudrängen.

Smart kippt auf die Seite

Nach einem Unfall ist ein beteiligter Pkw schwer beschädigt. © Blaulicht-News Foto: Sebastian Peters
Mit diesem Smart versuchte der 27-Jährige um seinen Angreifer herumzufahren.

Dann seien beide Autofahrer an der Ausfahrt Othmarschen abgefahren. Der 45-Jährige soll sein Auto schließlich auf der Behringstraße quer gestellt und diese somit blockiert haben und mit erhobenem Schlagstock ausgestiegen sein. Der 27-Jährige soll daraufhin versucht haben, in einem großen Bogen um den Angreifer herumzufahren, wobei sein Auto jedoch auf die Seite kippte. Er und seine 24 Jahre alte Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. Sie wurden nach der Aussagenaufnahme der Polizei zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 45-Jährige gab eine Aussage ab. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.04.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD),  Hamburgs Erster Bürgermeister, spricht über neue Corona-Beschlüsse. © Pressestelle des Senats

Corona-Gipfel: Hamburg trägt Lockerungen trotz Bedenken mit

Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert, es gibt aber je nach Infektionslage Möglichkeiten für Öffnungsschritte. mehr