Stand: 22.09.2019 15:55 Uhr

Start der Klimawoche in Hamburg

Workshops, Ausflüge und Diskussionen mit Wissenschaftlern: Am Sonntag hat wieder die Hamburger Klimawoche begonnen. Bis zum 29. September können Besucher bei Veranstaltungen in der ganzen Stadt erfahren, was jeder selbst zu einem klimafreundlichen Hamburg beitragen kann.

Gottesdienste zum Auftakt der Klimawoche

Die Klimawoche startete mit einem Mutmach-Gottesdienst in der Hauptkirche St. Katharinen. Viele weitere Veranstaltungen finden in großen Kuppel-Zelten mit Globus-Aufdruck auf dem Hamburger Rathausmarkt statt. Am Freitag berichten dort Forscher in witzigen Kurzvorträgen von ihrer Arbeit. Andere Wissenschaftlern halten ihre Vorträge in der U-Bahn. Um in den Sonderzügen der Hochbahn mitzufahren, muss man sich anmelden.

Segler berichtet von Überfahrt mit Greta Thunberg

Ohne Anmeldung können Besucher hingegen dem Hamburger Segler Boris Herrmann zuhören. Er berichtet am Sonnabend über seine Überfahrt mit Klimaaktivistin Greta Thunberg nach New York. Ebenfalls am Sonnabend findet eine Debatte darüber statt, wie sich Bürger für ein fahrradfreundliches Hamburg engagieren können.

Unabhängig - ohne Zuschüsse der Stadt

Die Hamburger Klimawoche wird von 200 Unternehmen, Organisationen und Verbänden veranstaltet. Um unabhängig zu bleiben, verzichten die Macher nach eigenen Angaben auf Zuschüsse der Stadt.

Weitere Informationen

Klimastreik: Polizei verteidigt Einsatz bei Blockaden

Die Hamburger Polizei verteidigt ihr Vorgehen bei der Auflösung einer Sitzblockade nach dem Klimastreik. Den Beamten wird vorgeworfen, sogenannte Schmerzgriffe angewendet zu haben. (21.09.2019) mehr

70.000 Menschen beim Klimastreik in Hamburg

Es war eine der größten Demonstrationen in Hamburg: Zur Kundgebung der "Fridays for Future"-Bewegung kamen mindestens 70.000 Teilnehmer, die Organisatoren sprachen sogar von 100.000. (21.09.2019) mehr

Hamburg Kommentar: Klimastreik muss weitergehen

In Hamburg sind etwa 70.000 Menschen dem Aufruf zum Klimastreik gefolgt. Die Klimapolitik brauche aber weiter Druck, um bessere Lösungen zu präsentieren, meint Andreas Gaertner. (21.09.2019) mehr

Hamburger Reaktionen auf das Klimaschutzpaket

Die Große Koalition in Berlin hat sich auf ein Klimaschutzpaket geeinigt, 54 Milliarden Euro werden in den nächsten vier Jahren investiert. Wie kommt das bei der Hamburger Politik an? (21.09.2019) mehr

Vor Klimastreik: Umwelt-Protest im Hafen

Einen Tag vor dem bundesweiten Klimastreik haben Umweltaktivisten im Hamburger Hafen ein Zeichen gegen Kohleenergie gesetzt. Sie kletterten auf den Kühlturm des Kraftwerks Moorburg. (20.09.2019) mehr

Klimastreik: Was haben die Proteste bewirkt?

Seit etwa einem Jahr demonstrieren junge Menschen weltweit für mehr Klimaschutz - seitdem ist viel passiert. Wie nachhaltig ist die Bewegung? Fragen an die Hamburger Soziologin Anita Engels. (20.09.2019) mehr

Klimawandel beschäftigt die Bürgerschaft

Das Thema Klimawandel wird zum Wahlkampfthema vor der Bürgerschaftswahl. Die Opposition warf Rot-Grün in der Bürgerschaft Handlungsunfähigkeit vor. Der neue Klimaplan komme zu spät. (12.09.2019) mehr

Greta Thunberg und Boris Herrmann in New York

In zwei Wochen den Atlantik überquert: Die Klima-Aktivistin Greta Thunberg ist mit dem Hamburger Profi-Segler Boris Herrmann auf der Jacht "Malizia" in New York eingetroffen. (28.08.2019) mehr

Mojib Latif: "Klimaschutz ist Innovationsmotor"

Die Zukunft gehöre den erneuerbaren Energien, sagt der Kieler Klimaforscher Mojib Latif. Beim Umbau der Energiesysteme müsse Deutschland Vorbild sein, fordert er in seinem Kommentar. (24.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.09.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:20
Hamburg Journal