Stand: 10.05.2020 16:47 Uhr  - NDR 90,3

Sonniges Wochenende und Corona-Verstöße

Volle Parks und erste Straßenpartys: Das gute Wetter am Wochenende hat zahlreiche Hamburger und Hamburgerinnen nach draußen gelockt. Die Bereitschaft zum Einhalten der Corona-Auflagen ließ dabei offenbar nach. Wie die Polizei mitteilt, bildeten sich besonders um die Alster viele unerlaubte Gruppenansammlungen. Genaue Zahlen lägen noch nicht vor. Vor allem junge Menschen hätten häufiger die Regeln missachtet.

Mehrere Hundert Menschen im Schanzenviertel

Im Schanzenviertel versammelten sich laut einem Polizeisprecher am Samstagabend Polizei 400 bis 500 Menschen am Schulterblatt. Es sei viel Alkohol geflossen. Die Abstandsregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie seien dagegen nicht streng befolgt worden. Nachdem die Beamten zur Einhaltung der Regeln aufforderten und Platzverweise erteilten, beruhigte sich die Lage nach Angaben des Sprechers.

Viel los an der Ostsee

Auch an der Ostsee gab es an diesem Wochenende laut Polizei deutlich mehr Besucher und Besucherinnen als in den vergangenen Wochen. An den Stränden war viel los. Am Timmendorfer Strand lagen die Menschen laut NDR Schleswig-Holstein auch teilweise dicht an dicht. Mehr als 20 Personen, die nicht aus Schleswig-Holstein kamen, erwischte die Polizei beim Übernachten in ihren Autos nahe den Stränden der Lübecker Bucht. Sie waren offenbar zu touristischen Zwecken dort - und wurden nach Hause geschickt. Für Gäste aus anderen Bundesländern ist Schleswig-Holstein erst ab dem 18. Mai wieder zugänglich.

 

Weitere Informationen

Polizei kontrolliert Feiernde im Schanzenviertel

Bei schönem Maiwetter sind viele Menschen am Samstagabend ins Schanzenviertel gekommen. Die Polizei kontrollierte die Abstandsregeln und erteilte teilweise Platzverweise. (10.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:17
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
02:59
Hamburg Journal