Stand: 25.06.2019 20:26 Uhr

Sommerfest: Nach der Wahl ist vor Wahl

Zum 25. Parlamentarischen Sommerfest sind am Dienstagabend rund 1.800 Gäste in den Innenhof des Hamburger Rathauses gekommen. Mit dabei die Bürgerschaftsabgeordneten, Senatsmitglieder, Gerichts- und Hochschulpräsidenten, Gäste aus der Wirtschaft, Vereinen, Kultur und Medien.

Es gebe keine Veranstaltung, die so viele Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Stadt zusammen führt, erklärte Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit (SPD). Es sei wichtig zu zeigen, dass die Bürgerschaft Politik für die ganze Stadt mache: "Gerade in diesen Zeiten, wo die Welt in Unruhe ist. Aber die Menschen auch durch die Wahlbeteiligung gezeigt haben, dass sie ihnen auch die Hamburger Fragen nicht egal sind, sondern sie eine Haltung und eine Meinung haben."

"Immer offen für Neues sein"

Die Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft seien diejenigen, die sich kümmern, jeden Tag unterwegs seien, um neue und die besten Lösungen zu suchen: "Das ist in der Regel dann ein Kompromiss. Das muss man eben wissen. Darum geht es eben auch. Ideen auszuloten und immer offen für Neues zu sein."

Eines der großen Themen des Abends: die neuen Konstellationen in den Bezirken. Denn bei der Bezirksversammlungswahl hatte die SPD in Altona, Eimsbüttel, Nord und Mitte schwere Verluste erlitten und die Grünen erhielten die meisten Stimmen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.06.2019 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:46
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal
03:58
Hamburg Journal