Stand: 19.07.2020 15:05 Uhr

Ungewöhnliche Hamburg-Ferien im Corona-Sommer

Zum einen bemühen sich in diesem Jahr Hamburgerinnen und Hamburger um Ferien in gewohnter Form: So ist zum Beispiel seit Anfang Juli das Terminal 2 des Flughafens in Fuhlsbüttel wieder voll in Betrieb und nach der Zwangspause durch das Coronavirus steigen dort wieder die Passagierzahlen. Zum anderen verleben viele Menschen einen anderen Urlaub als üblich. Ob das Stehpaddeln, Ballspiele im Stadtpark oder Radtouren in Hamburg und dem Umland - manche Bewohnerinnen und Bewohner lernen ihre Stadt neu kennen und schätzen.

Corona bringt neue Urlaubstrends

Einen ungewöhnlichen Campingplatz können Interessierte zum Beispiel in der Hafencity besuchen. Auf der Terrasse eines Hotels stehen Wohnwagen, umgeben von Wohnhäusern. Während es Frühstück und Waschräume im Hotel gibt, können Gäste einmal mitten in der Großstadt im Liegestuhl vor einem Wohnwagen entspannen. Ein ähnliches Angebot gibt es auf dem Energiebunker in Wilhelmsburg: Auf der Plattform in etwa 30 Metern Höhe können Gäste in einem mobilen Schlafwürfel übernachten.

Campen ist stärker nachgefragt

Ein Anbieter von Leihfahrzeugen berichtet in diesem Jahr von vielen Erstkunden, die sich mit einem Campervan von Hamburg aus auf die Reise machen möchten. So entschließen sich einige Hamburgerinnen und Hamburger dazu, mit dem Wagen quer durch Deutschland zu fahren. Insbesondere für die neuen, unerfahrenen Camper werden Utensilien wie Wäscheleinen, Kerzen oder Geschirr verpackt.

Weitere Informationen
SUP-Paddler, ein Segelboot sowie Paddelboote auf der Außenalster. © imago images Foto: Hoch Zwei Stock/Angerer

Sommerferien-Tipps für Hamburg

Sie wissen nicht, was Sie in den Sommerferien unternehmen sollen? Unsere Hamburg-Tipps: mit Bootsfahrten, mit Bade- und Picknick-Stellen, mit Kunst und wilden Tieren (17.07.2020). mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 18.07.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Kleinere und größere Menschengruppen auf der Stadtpark-Wiese vor dem Lichtmast der Polizei. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Diskussion über feiernde Massen im Hamburger Stadtpark

Der Hamburger Stadtpark hat sich zum Party-Hotspot entwickelt. Die Polizei könnte demnächst noch schneller durchgreifen. mehr