Stand: 03.01.2020 20:41 Uhr  - NDR 90,3

Sohn soll Vater mit Messer getötet haben

Nach einem tödlichen Familienstreit in Hamburg-Billstedt ist ein Jugendlicher in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden. Der 17-Jährige soll seinen Vater am Donnerstagnachmittag erstochen haben.

Streit endet tödlich

Der Messerattacke war offenbar ein heftiger Streit zwischen dem Jugendlichen und seinem 62 Jahre alten Vater vorausgegangen. Worum es dabei ging, ist unklar. Der 17 Jahre alte Somalier soll daraufhin mit einem Küchenmesser auf seinen Vater eingestochen haben. Für den 62-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er verstarb.

Polizei nimmt 17-Jährigen fest

Der 17-Jährige ließ sich kurz darauf von der Polizei festnehmen, die Tatwaffe wurde sichergestellt. Vater und Sohn waren gemeinsam in einer Wohnung der neuen Folgeunterkunft für Flüchtlinge am Öjendorfer Park untergebracht. Ein Richter muss nun entscheiden, ob der mutmaßliche Täter in der psychiatrischen Einrichtung bleibt oder ob er haftfähig ist.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.01.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:45
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal
02:06
Hamburg Journal