Selbsteinparkendes Auto in Hamburg vorgestellt

Stand: 09.12.2020 16:55 Uhr

Autos können sich in Hamburg selbstfahrend einen Parkplatz suchen. Das hat die Technische Universität Braunschweig am Mittwoch an den Landungsbrücken demonstriert.

Einfach an den Landungsbrücken aussteigen und das Auto sucht sich selbst einen Parkplatz - technisch klappt das. Der Testwagen ist mit Laser, Kameras und Satellitentechnik ausgestattet und fädelt sich genauso elegant in den fließenden Verkehr ein, wie in die Parklücke. Innnerhalb eines Jahres entwickelte das Institut für Fahrzeugtechnik Braunschweig das Modellprojekt für den ITS-Verkehrskongress, der im kommenden Jahr in Hamburg stattfindet.

Projektleiterin Silvia Thal sagte: "Wir haben schon viel Erfahrung gesammelt und können auch automatisiert über die Autobahn fahren. Jetzt sind wir mit dem Parken wieder ein Stück weiter." Das Projekt "UrbanSmartPark" diene der Bequemlichkeit und der besseren Parkplatz-Ausnutzung. Thal erklärte: "Man muss sich keinen Gedanken mehr machen, ob der Parkplatz zu eng ist, ob man da rein kommt. Das können die Sensoren abschätzen."

Bisher funktioniert das nur auf exakt vermessenen Strecken. Im kommenden Jahr soll es auch im Parkhaus der Elbphilharmonie möglich sein.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 09.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher begrüßt frühere Runde mit Merkel zu Corona-Lage

Bereits am Dienstag treffen sich die Regierungschefs der Länder mit Kanzlerin Merkel. Es geht wohl um Verschärfungen der Maßnahmen. mehr

Zahlreiche Menschen sind bei sonnigem Wetter am Anleger Teufelsbrück unterwegs. © picture alliance/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

279 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Hamburg weiter gesunken. Es gab aber 17 weitere Todesfälle. mehr

Hamburger Polizisten stehen vor einer Shisha-Bar in Wandsbek. Sie hatte trotz der geltenden Corona-Auflagen geöffnet. © picture alliance/dpa/TeleNewsNetwork

Polizei löst Treffen in Keller von Hamburger Shisha-Bar auf

Im Keller einer Shisha-Bar in Hamburg-Wandsbek hatten sich insgesamt 18 Menschen versammelt. mehr

Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard im Hamburg Journal Intervier zur Corona-Impfung © NDR

Kitas im Lockdown geöffnet: "Es geht um die Kinder"

In Hamburg gibt es keine Vorgaben, wer Kinder im Lockdown in die Kitas bringen darf. Sozialsenatorin Leonhard verteidigt den Weg. mehr