Ein Berater erklärt in einem Raum der Schuldnerberatung einer Kundin ihre Situation. © piture-alliance/dpa Foto: Jochen Lübke

Schuldnerberatung: Zu lange Wartezeiten in Corona-Zeiten?

Stand: 19.11.2020 07:03 Uhr

CDU und Linke in der Bürgerschaft haben bemängelt, dass Menschen bis zu ein Jahr auf einen Termin bei den Hamburger Schuldnerberatungsstellen warten müssten. Doch dort heißt es: Hilfesuchende werden auch ohne lange Wartezeiten beraten.

Bei der mehrere Monate dauernden Wartezeit handele es sich um die langfristige Beratung, erklären Schuldnerberatungsstellen aus Altona und Hamm dem NDR. Da werden Betroffene zum Beispiel auf die Privatinsolvenz vorbereitet.

Erste Beratung am Telefon

In den offenen Sprechstunden kommen Hilfesuchende demnach aber ganz ohne Wartezeit dran. Am Telefon verschaffen sich die Schuldnerberaterinnen und -berater direkt einen Überblick über die finanzielle Situation und geben erste Tipps.

Videos
Mark Schmidt-Medvedev.
4 Min

Corona stürzt immer mehr Menschen in existenzielle Notlagen

Das spüren auch Schuldnerberatungsstellen. Mark Schmidt-Medvedev, Leiter der afg-Worknet Schuldnerberatung, im Gespräch. 4 Min

Am Wichtigsten sei es, Miete und Strom vor allem anderen zahlen. Hakt es finanziell bei den Menschen schon allein daran, ist das ein Fall für die Wohngeldstelle.

Bürgerschaft berät über mehr Personal

Auch schon vor der Corona-Pandemie habe es laut einer Schuldnerberaterin Wartezeiten für langfristige Beratungen gegeben. Diese würden sich mit mehr Personal verkürzen lassen. Ob das möglich und bezahlbar ist, diskutiert als nächstes der Sozialausschuss der Bürgerschaft.

Weitere Informationen
Peter Feder auf den Fluren von NDR 90,3. © NDR Foto: Marco Peter
1 Min

Schuldnerberatung: Schnelle Termine sollen möglich sein

CDU und Linke hatten bemängelt, dass Menschen bis zu ein Jahr auf einen Termin warten müssten. Peter Feder berichtet. 1 Min

Eine Frau beugt sich verzweifelt über eine Rechnung © Fotolia.com Foto: Gina Sanders

Schuldnerberatung in Hamburg

Auf der Behördenseite der Stadt Hamburg gibt es Hinweise und Adressen für Hilfesuchende. extern

Ein roter Buntstift liegt auf einem Papier mit Zahlen vor einem Taschenrechner. © fotolia.com Foto: Gina Sanders

Wege aus der Schuldenfalle

Wenn sich die Mahnungen stapeln und der Dispokredit dauerhaft überzogen ist, sind die Schulden zu einem ernsten Problem geworden. Welche Möglichkeiten haben verschuldete Verbraucher? mehr

Eine Figur betrachtet Geldscheine. © picture-alliance/chromorange

Trotz Corona: Zahl der überschuldeten Hamburger gesunken

Die Experten vom "Schudneratlas" gehen davon aus, dass sich negative Effekte später zeigen. (10.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.11.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Karl Dall: Seebestattung statt Beerdigung

Nach dem Tod von Karl Dall äußerten viele Prominente ihre Trauer. Eine Beerdigung wird es nicht geben. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

392 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In den Krankenhäusern der Hansestadt liegen 88 Corona-Patienten auf Intensivstationen. mehr