Einsatzwagen der Feuerwehr und ein Rettungswagen auf der Straße. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Schlafende Obdachlose überrollt und schwer verletzt

Stand: 02.08.2022 16:11 Uhr

Bei einem Autounfall in Hamburg-Harburg ist eine 59 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte die schlafende Obdachlose offenbar übersehen und überfahren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der 67 Jahre alte Arzt am Dienstagmorgen von der Straße Am Soldatenfriedhof in eine Tiefgarage fahren. Der Mann übersah dabei offenbar die vor dem Tor schlafende 59-Jährige und überrollte sie mit seinem Kombi. Der Wagen schleifte die Obdachlose mehrere Meter über die Garageneinfahrt.

Erst als der Fahrer Schreie hörte, stoppte er den Wagen und rief die Polizei. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletztungen. Ein Rettungswagen brachte sie zur Notoperation ins Krankenhaus. Die Verletzte schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Beamte des Verkehrsunfalldienstes klären nun, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.08.2022 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Finanzsenator Andreas Dressel und Peter Tschentscher (SPD) während einer Rede von AfD-Politiker Krzysztof Walczak in der Bürgerschaft. © Screenshot

Bürgerschaft streitet über Hamburger HHLA-Deal

Die Opposition kritisierte SPD und Grüne wegen des geplanten Einstiegs der Reederei MSC beim Hamburger Hafenbetreiber scharf. mehr