Stand: 04.04.2019 06:22 Uhr  - NDR 90,3

S-Bahn nach Software-Update pünktlicher

Die Hamburger S-Bahn hat die Computer-Probleme ihrer neuen Zug-Generation gelöst. Nach Informationen von NDR 90,3 bekommen die bisher 28 S-Bahnen der neuen Generation ein Software-Update. Dadurch soll die Pünktlichkeitsrate deutlich ansteigen - nach Negativ-Werten zu Jahresbeginn.

Im Januar fuhr jede zehnte Hamburger S-Bahn verspätet. Das löste große Aktivität aus. Nun sind die Zahlen wieder im grünen Bereich, erklärt S-Bahn-Chef Kai Uwe Arnecke: "Im Monat März lagen wir wieder bei 94,4 Prozent - also über dem Zielwert. Wir haben auch hart daran gearbeitet, dass die Pünktlichkeit wieder besser wird." So gibt es eine neue Computer-Software für die 28 ausgelieferten Züge der neuen Generation. Die alte hatte die Zugführer zu Bremstests aufgefordert, obwohl die Bremsen völlig in Ordnung waren.

Ab Mai noch pünktlicher?

Bis Anfang Mai sollen alle Züge der Baureihe ET 490 mit der neuen Software ausgerüstet sein, sodass die S-Bahnen nach Ansicht von Arnecke dann noch pünktlicher fahren können.

Und was hält Hamburgs S-Bahn-Chef von den Ankündigungen der SPD, dass die Schnellbahnen in zehn Jahren im Fünf-Minuten-Takt fahren sollen? "Im ganzen S-Bahn-Netz ist das realistisch - mit leider einer Ausnahme: Die Eingleisigkeit zwischen Blankenese und Wedel wird uns das da nicht ermöglichen", sagt Arnecke. Die Strecke müsste man zweigleisig ausbauen, mit einer neuen Brücke über die B431 in Iserbrook.

Weitere Informationen

Hamburger S-Bahn kämpft mit Verspätungen

Mehr als fünf Prozent der S-Bahnzüge in Hamburg waren im vergangenen Jahr unpünktlich. Im Januar war sogar jeder zehnte Zug mehr als drei Minuten verspätet, wie eine Anfrage an den Senat ergab. (26.03.2019) mehr

Bau der neuen S-Bahn-Station Ottensen ab Juni

Der Bau des bereits seit Jahren geplanten S-Bahnhofs Ottensen soll in diesem Sommer beginnen. An der Haltestelle zwischen Altona und Bahrenfeld soll 2020 der erste Zug halten. (27.02.2019) mehr

S-Bahn-Störungen sorgen in Hamburg für Ärger

In Hamburg häufen sich derzeit Störungen im S-Bahn-Verkehr und sorgen für Frust bei Pendlern. Am Hauptbahnhof gab es Probleme durch eine liegengebliebene S-Bahn. (20.02.2019) mehr

Grüne: Stadt Hamburg soll S-Bahn betreiben

Die Hamburger Grünen wollen die S-Bahn von der Stadt betreiben lassen. Die Deutsche Bahn sei als Betreiber oft unflexibel. Eine Übernahme ist aber frühestens in 14 Jahren möglich. (05.02.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.04.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54
Hamburg Journal
02:58
Hamburg Journal
00:34
Hamburg Journal 18.00