Stand: 29.01.2019 09:21 Uhr

Rund 60 Millionen pro Jahr für Sportstätten

Sporthallen, Schwimmbäder und Vereinsheime - die Stadt Hamburg stellt über Jahre gerechnet eine dreistellige Millionensumme dafür bereit. Nach Angaben der SPD-Fraktion fließen 610 Millionen Euro in Bauprojekte, und zwar im Zeitraum von 2011 bis 2020.

Möglichst alle Sportanlagen sollen erhalten und modernisiert werden, erklärte die sportpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Juliane Timmermann. Mehr als 1.200 Sanierungen und Neubauten würden im Zehnjahreszeitraum bis 2020 abgeschlossen sein. Sie sieht in den Investitionen den Beleg für eine lebendige Sportstadt mit hochmodernen Sportstätten.

70 Millionen Euro für vereinseigene Anlagen

Wie aus den Antworten des Senats auf eine Reihe von kleinen Anfragen der SPD hervorgeht, wird die Sanierung von öffentlichen Sportanlagen mit 540 Millionen Euro finanziert, 70 Millionen fließen in vereinseigene Anlagen.

Der größte Anteil der Investitionen mit knapp 124 Millionen Euro fließt in den größten Bezirk Wandsbek, fast 119 Millionen Euro bekommt der Bezirk Hamburg-Mitte, rund 97 Millionen Euro der Bezirk Hamburg-Nord, je etwa 93 Millionen Euro die Bezirke Altona und Eimsbüttel und 46 Millionen Euro der Bezirk Harburg. Schlusslicht ist Bergedorf mit rund 39 Millionen Euro.

Sanierung von Hallen und Vereinsheimen

Zahlreiche Turnhallen und Umkleiden in Schulen wurden bereits saniert. Es gab neue Fenster und Sanitäranlagen für Vereinshäuser, aber auch neue Schwimmbäder. Beispielsweise in Ohlsdorf mit über 25 Millionen Euro oder in Wilhelmsburg für 18 Millionen Euro. Aktuell wird an einem Kunstrasenplatz für den SC Eilbek im Bezirk Wandsbek gearbeitet, der im Frühjahr fertig sein soll. Kostenpunkt 950.000 Euro.

Nach Ansicht der oppositionellen FDP sind die Investitionen beachtlich. Dennoch habe der Senat das Ziel verpasst, den Sanierungsstau in allen Sportstätten zu beseitigen, sagte der Bürgerschaftsabgeordnete Daniel Oetzel.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.01.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:05
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal