Eine junge Frau spricht mit ihrem Psychiater. © picture alliance / dpa Foto: Mascha Brichta

Rot-Grün in Wandsbek will Laienhelfer für psychisch Kranke

Stand: 20.06.2021 13:00 Uhr

In Wandsbek sollen Laienhelferinnen und -helfer für psychische Gesundheit ausgebildet werden. Einen entsprechenden Antrag von SPD und Grünen hat der Sozialausschuss im Bezirk beschlossen.

Durch die Corona-Krise sind immer mehr Menschen seelischen Belastungen ausgesetzt. Viele brauchen psychische Hilfe. Schon vor der Pandemie war es für Betroffene nicht leicht, einen Termin bei Psychotherapeutinnen und -therapeuten oder in entsprechenden Beratungsstellen zu bekommen. Deshalb wollen SPD und Grüne in Wandsbek in einem Modellprojekt Laienhelfer für psychische Gesundheit ausbilden.

Die Idee stammt aus dem "Mental Health First Aid"-Programm , das im Jahr 2000 in Australien von Fachleuten entwickelt wurde und sich inzwischen weltweit bewährt hat. In Mannheim werden entsprechende Kurse für Laien angeboten, die zu Ersthelferinnen und Ersthelfern ausgebildet werden. Auch in Wandsbek möchte man nun einen entsprechenden Kurs anbieten, den die Sozialbehörde finanzieren soll.

Weitere Informationen
.

Wie man in der Corona-Zeit seelisch gesund bleibt

Wie kommt man psychisch gesund durch die Pandemie? Dafür gab es Tipps beim Video-Chat mit einer Expertin vom Hamburger UKE. (17.02.2021) mehr

Eine junge Frau spricht mit ihrem Psychiater. © picture alliance / dpa Foto: Mascha Brichta

Streit über Ausbildung von Psychotherapeuten in Hamburg

Der Ausbildung von Psychotherapeuten droht in Hamburg der Stillstand. (19.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Prüfung des Technischen Hilfswerks © NDR.de Foto: Thomas Naedler

Hochwasser: Hamburger Teams helfen die zweite Woche

Bei den Aufräumarbeiten in Westdeutschland sind weiterhin Kräfte vom THW aus Hamburg im Einsatz. mehr