Stand: 22.02.2019 06:00 Uhr

Rot-Grün für günstiges Azubi-Ticket beim HVV

Die rot-grüne Regierungskoalition in Hamburg plant die Einführung eines günstigen HVV-Tickets für Auszubildende. Das Azubi-Ticket soll rund 179 Euro für sechs Monate kosten und damit dem Semesterticket für Studenten entsprechen.

HVV- Logo an einem Automaten.

Günstiges HVV-Ticket für Azubis kommt

Hamburg Journal -

Der rot-grüne Senat plant ein Azubi-Ticket. Es soll ähnlich wie das Studenten-Ticket rund 179 Euro pro Semester kosten.

2,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Angebote für Azubis und Studenten angleichen

Für Studenten gibt es ein günstiges Semesterticket. Auszubildende haben dieses Angebot nicht, obwohl die finanzielle Lage vergleichbar sein dürfte, erklärten SPD und Grüne. Deshalb solle der Senat jetzt prüfen, wie man das ändern kann, so Martin Bill (Grüne): "Wir wollen erheblich an der Preisschraube für das HVV-Ticket für Auszubildende drehen."

Wenn man den Anteil des Bus- und Bahnverkehrs in der Stadt erhöhen wolle, müsse man gerade junge Menschen mit guten Angeboten überzeugen, sagt Dorothee Martin (SPD). Der ÖPNV in der Stadt müsse bezahlbar bleiben, so Martin weiter.

Finanzierung noch unklar

Wer den Zuschuss für das Ticket tragen soll, ist noch unklar. Handwerks- und Handelskammer seien hier zunächst als Interessenvertreter der Auszubildenden die richtigen Ansprechpartner, so Bill. Gelten solle das Ticket in jedem Fall auch über die Stadtgrenze hinaus in der Metropolregion, also auch in Niedersachsen und Schleswig Holstein.

Eine Hand mit einer HVV-Card vor einem Automaten. © Hamburger Verkehrsverbund GmbH

Günstiges HVV-Ticket für Azubis geplant

NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell -

Die rot-grüne Regierungskoalition in Hamburg plant die Einführung eines günstigen HVV-Tickets für Auszubildende. Ein entsprechender Antrag soll in die Bürgerschaft eingebracht werden.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zuständige Behörde reagiert zurückhaltend

Die zuständige Wirtschafts- und Verkehrsbehörde reagiert zurückhaltend. Es müsse geklärt werden, ob das Ticket nur für Hamburger Azubis oder auch für Auswärtige gelten soll und ob es die Kammern sowie Ausbildungsbetriebe mitfinanzieren sollen. Generell müsste die Behörde nach eigenen Angaben die genauen Kosten prüfen. In der kommenden Woche wird der Antrag in die Bürgerschaft eingebracht.

Weitere Informationen

Hochbahn tauscht Fahrschein-Automaten aus

Größerer Bildschirm und benutzerfreundlicher: Die Hamburger Hochbahn installiert ab Mitte des Jahres neue Fahrschein-Automaten. 215 alte Geräte werden ausgetauscht. (10.01.2019) mehr

Teurere HVV-Tickets: Verkehrsausschuss sagt ja

HVV-Tickets sollen ab 1. Januar durchschnittlich 2,1 Prozent mehr kosten: Im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft stimmten SPD und Grüne zu, die Opposition lehnte ab. (10.11.2018) mehr

Linke kritisiert hohe Fahrpreise für Rentner

Hamburgs Linksfraktion hat gefordert, bei HVV-Senioren-Karten auf Preiserhöhungen zu verzichten. Der Grund: Die Fahrpreise für Bus und Bahn steigen deutlich schneller als die Renten. (09.07.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.02.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:40
Hamburg Journal
03:25
Hamburg Journal
00:52
Hamburg Journal