Stand: 17.02.2019 18:16 Uhr

Restaurantbetreiber Rüdiger Kowalke gestorben

Der Betreiber des "Fischereihafen-Restaurants", Rüdiger Kowalke, ist gestorben.

Der berühmte Hamburger Gastronom Rüdiger Kowalke ist tot. Nach Angaben seines Sohns Dirk starb er am Sonnabend an einer Krebserkrankung. Erst im Dezember 2018 hatte der gebürtige Lübecker seinen 71. Geburtstag gefeiert.

Kowalke bewirtete Prinz Charles und Rolling Stones

Kowalke hatte 1981 das "Fischereihafen-Restaurant" in der Großen Elbstraße übernommen. Das Restaurant machte sich einen Namen bei Fischliebhabern aus aller Welt. Zahlreiche Künstler und Politiker ließen sich dort von Rüdiger Kowalke bewirten, unter ihnen die Rolling Stones, Sängerin Tina Turner, Dirigent Leonard Bernstein, Boxer Muhammad Ali, Prinz Charles und Bundeskanzlerin Merkel. Inzwischen wird das Restaurant von Sohn Dirk geführt.

 

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 17.02.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal

Debatte um Abbiegeassistenten

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:50
Hamburg Journal

Abriss der City-Hochhäuser genehmigt

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:16
Hamburg Journal

Brandanschlag: Psychisch Kranker vor Gericht

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal