Rangeleien am Rande des AfD Parteitags in Hamburg

Stand: 15.11.2020 21:38 Uhr

Die Hamburger AfD hat Bernd Baumann als Spitzenkandidat für die Bundestagswahl im kommenden Jahr gewählt. Am Rande des Parteitags kam es zu Rangeleien zwischen Gegendemonstranten und der Polizei.

Menschen demonstrieren an einer Polizeiabsperrung mit einem Banner mit der Aufschrift «EKELHAFD» gegen die Aufstellungsversammlung des Hamburger AfD-Landesverbandes für die Landesliste zur Bundestagswahl 2021. © picture alliance Foto: Axel Heimken
Vor dem Parteitag der Hamburger AfD gab es eine Gegendemonstration.

Bei einem AfD-Parteitags in Dulsberg sind am Sonntag Gegendemonstranten und die Polizei aneinander geraten. Das Bündnis gegen Rechts hatte zu einer Demonstration gegen Hass und Hetze aufgerufen. Rund 50 Demonstrierende hätten versucht, AfD-Mitglieder an der Teilnahme zu hindern, sagte ein Polizeisprecher. Beamte hätten dies verhindert. Dabei habe es "Schubsereien" gegeben.

Security-Mitarbeiter setzt Pfefferspray ein

Eine Person sei verletzt worden, als ein Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes Pfefferspray eingesetzt habe, sagte eine Polizeisprecherin. Zuvor habe diese Person versucht, ein Parteimitglied, das das Gelände in seinem Auto verlassen wollte, aufzuhalten.

Ermittlungen wegen gefährlichem Fahrmanöver

Gegen den Fahrer eines Wagen laufen Ermittlungen wegen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Gegendemonstranten hatten dem Wagen, mit dem offenbar ein AfD-Mitglied die Veranstaltung verlassen wollte, den Weg versperrt. Als durch Einsatz von Pfefferspray eine Lücke entstand, gab der Fahrer des Wagens Gas.

AfD wählt Baumann zum Spitzenkandidaten

Bei dem Parteitag in der Berufsbildenden Schule für Medien und Kommunikation in Dulsberg setzte sich Bernd Baumann bei der Wahl zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl gegen einen Gegenkandidaten durch. Auf den 62-Jährigen Baumann entfielen 88 von 104 Stimmen. Die Bürgerschaftsabgeordnete Olga Petersen wurde auf Platz zwei gewählt. Die Plätze drei bis fünf belegen Nicole Jordan, Dietmar Wagner und Benjamin Mennerich. AfD-Landeschef Dirk Nockemann sprach von einer schlagkräftigen Truppe. "Wir sind gut gerüstet, um in den Bundestagswahlkampf zu ziehen."

2017 war Baumann als einzigem AfD-Kandidaten aus Hamburg der Einzug in den Bundestag geglückt. Der Altonaer ist derzeit Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion. Vor seinem Wechsel nach Berlin war er Landesvorsitzender und Chef der Bürgerschaftsfraktion.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Steuerschätzung: Corona trifft Hamburg besonders hart

Allerdings ist das Corona-Loch bei den Hamburger Steuereinnahmen geringer als erwartet, meint Finanzsenator Dressel. mehr

Entertainer und Komiker Karl Dall zu Gast in der NDR Talk Show am 9. März 2018 © NDR/Uwe Ernst Foto: Uwe Ernst

Karl Dall: Seebestattung statt Beerdigung

Nach dem Tod von Karl Dall äußerten viele Prominente ihre Trauer. Eine Beerdigung wird es nicht geben. mehr

Passanten sind an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen unterwegs. © picture alliance/Bodo Marks/dpa

Impfbereitschaft im Norden am höchsten

Im europäischen Vergleich ist die Impfbereitschaft der Deutschen aber gering, ergab eine Befragung der Uni Hamburg. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

392 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In den Krankenhäusern der Hansestadt liegen 88 Corona-Patienten auf Intensivstationen. mehr