Stand: 20.11.2019 06:40 Uhr

Rad-Initiative stellt Forderungen vor

Vorbild Kopenhagen: In der dänischen Hauptstadt gibt es viele Radwege auf vom Autoverkehr abgetrennten Spuren.

Die Volksinitiative "Radentscheid Hamburg" hatte knapp 23.000 Unterschriften gesammelt, nun verhandelt sie mit der Stadt. Mitglieder der Initiative stellten am Dienstagabend ihre Forderungen im Verkehrsauschuss der Bürgerschaft vor. Am wichtigsten ist es ihnen, dass Radfahrer und Radfahrerinnen in Zukunft auf abgetrennten Spuren fahren können - sogenannten Protected Bikelanes.

"Die Hamburger steigen nur dann vom Auto aufs Rad um, wenn sie sich sicher fühlen", sagte Günther Reimers, Initiator der Volksinititative. Das könnten Radfahrende allerdings nicht, wenn sie dicht zwischen Autos und Lastern an der Ampel stünden. Deswegen seien die abgetrennten Fahrspuren so wichtig.

Videos
28:25
Wie geht das?

Fahrradstadt Hamburg

Wie geht das?

Hamburg soll Fahrradstadt werden, betont der Senat. Bislang macht der Radverkehr 15 Prozent aus. Er soll durch den weiteren Ausbau des Radwegenetzes auf 25 Prozent steigen. Video (28:25 min)

Radwege sollen breiter werden

Radwege sollen nach dem Willen der Initiative breiter werden - an Hauptstraßen mindestens 2,30 Meter. Eine weitere Forderung lautet, Fahrradstraßen ohne Auto-Durchgangsverkehr zu schaffen.

Von den Ausschussmitgliedern erhielt die Rad-Initiative Lob für ihr Engagement. Über die einzelnen Forderungen müsse nun verhandelt werden. Knackpunkt wird dabei sein, wie viel Platz dafür Autofahrern und Autofahrerinnen weggenommen werden muss. Die Bürgerschaft muss laut Gesetz in den nächsten Monaten über die Forderungen abstimmen, falls die Initiative keine Verlängerung gewährt.

Weitere Informationen

Sicheres Radfahren: Volksinitiative nimmt Hürde

Die Volksinitiative "Radentscheid Hamburg" ist einen Schritt weiter gekommen. Der Senat bestätigte, dass die Initiative genügend Unterschriften eingereicht hat. (15.10.2019) mehr

Sicheres Radfahren: Volksinitiative gestartet

Die Diskussion um sicherere Radwege für Hamburg nimmt nach dem Tod eines Radfahrers wieder Fahrt auf. Die Initiative "Radentscheid Hamburg" will 10.000 Unterschriften sammeln. (22.03.2019) mehr

Volksabstimmungen: Initiative, Begehren, Entscheid

In Hamburg haben die Bürger die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung der Gesetze mitzuwirken. Dazu gibt es die Volksinitiative, das Volksbegehren und den Volksentscheid. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.11.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:38
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal