Stand: 16.04.2018 17:25 Uhr

Polizei verfolgt Jugendliche - drei Autos kaputt

Bei einer Verfolgungsjagd auf drei minderjährige mutmaßliche Autodiebe sind in der Nacht zu Montag drei Funkstreifenwagen der Polizei zum Teil schwer beschädigt worden. Die Jugendlichen waren mit einem gestohlenen Mercedes auf der B 5 in Bergedorf unterwegs.

Polizeiwagen in Hamburg. © picture alliance / dpa Fotograf: Bodo Marks

Beschädigte Streifenwagen nach Verfolgungsfahrt

NDR 90,3 -

Verfolgungsjagd auf mutmaßliche Autodiebe: Die Hamburger Polizei hat drei Jugendliche gestoppt, die mit einem gestohlenen Wagen unterwegs waren. Bei dem Manöver wurden drei Streifenwagen beschädigt.

3 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Streifenwagen auf der A 1 gerammt

Einem Streifenwagenbeamten war gegen halb zwei Uhr ein Mercedes E 200 aufgefallen, der in Schlangenlinien fuhr. Als der Beamte das Fahrzeug stoppen wollte, gab der Mercedes-Fahrer Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die A 1 Richtung Bremen. Bei Stillhorn rammte er einen zusätzlich alarmierten Streifenwagen, der den Mercedes stoppen wollte.

Auch Drogen im Spiel

Im Bereich Maschener Kreuz gelang es der Polizei schließlich, den Mercedes gegen eine Leitplanke zu schieben und zu stoppen. Dabei wurden zwei weitere Einsatzfahrzeuge beschädigt. Die Insassen des Mercedes, drei Jugendliche im Alter von 17 und 15 Jahren, wurden festgenommen. Der Wagen war als gestohlen gemeldet. Der 17-Jährige, der gefahren war, stand zudem unter Drogen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden alle drei auf freien Fuß gesetzt und ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen dauern noch an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.04.2018 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:42
Hamburg Journal

Mietwucher und Ausbeutung: Razzia in Wandsbek

19.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:48
Hamburg Journal

Mieter beschweren sich über Vonovia

19.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal

Titz: "Können wieder eine Chance bekommen"

19.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal