Stand: 13.01.2017 17:35 Uhr

Polizei sucht mit Foto und Video nach Bankräuber

Nach dem brutalen Überfall auf eine Haspa-Filiale in Hamburg-Altona ist die Fahndung nach dem Täter bisher erfolglos geblieben - trotz des Einsatzes von 43 Streifenwagen und eines Spürhundes. Am Freitagnachmittag veröffentlichte die Polizei ein Foto und eine Videosequenz, die Überwachungskameras während des Überfalls aufgenommen hatte:

Warum schoss der Täter?

Der maskierte Täter hatte nach Polizeiangaben um 17.53 Uhr die Filiale der Hamburger Sparkasse (Haspa) betreten und mit vorgehaltener Schusswaffe vom Kassierer Geld gefordert. Als er das Geld einkassierte, habe der Räuber die Waffe kurz aus der Hand gelegt. Unmittelbar danach habe er die Waffe wieder ergriffen und sofort einen Schuss auf einen 45 Jahre alten Angestellten abgegeben. Das Opfer erlitt eine Bauchverletzung und musste notoperiert werden. Warum der Räuber auf den Angestellten schoss, obwohl er das Geld schon bekommen hatte, ist noch unklar. Die Höhe der Beute betrug nach Polizeiangaben 1.800 Euro.

Auf dem Fahrrad geflüchtet

Der Mann flüchtete auf einem Fahrrad in Richtung des S-Bahnhofs Holstenstraße. Ein Personenspürhund konnte eine Spur nur bis zur nächsten Querstraße verfolgen. Hieraus ergaben sich aber keine neuen Hinweise. Der Täter soll 45 bis 65 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er soll eine schwarze Sturmhaube, eine grüne hüftlange Kapuzenjacke, eine beigefarbene Cargohose, hellbraune Schuhe oder Stiefel und graue Wollhandschuhe getragen haben. Er habe akzentfrei Deutsch gesprochen, teilte die Polizei mit.

Weitere Haspa-Mitarbeiter und Kunden, die zum Zeitpunkt des Überfalls in der Bank waren, erlitten einen Schock. Ein von der Haspa organisiertes Kriseninterventionsteam sei im Einsatz gewesen, sagte eine Polizeisprecherin.

Bank war bereits 2014 überfallen worden

Dieselbe Filiale war bereits Ende Juni 2014 überfallen worden. Damals hatte ein maskierter Mann die Angestellten der Sparkasse mit einer Schusswaffe bedroht, ehe er ohne Beute flüchtete. Parallelen der beiden Taten würden überprüft, sagte ein Polizeisprecher. Zuletzt war Mitte Dezember eine Sparkassenfiliale in Barmbek überfallen worden, vermutlich von einem deutlichen jüngeren Täter.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.01.2017 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal
03:30
Hamburg Journal