Stand: 13.01.2020 15:58 Uhr  - NDR 90,3

Pflegen & Wohnen: 120 Millionen Euro für Aus- und Umbau

Rund 120 Millionen Euro will Hamburgs größter privater Pflegeanbieter Pflegen & Wohnen in den kommenden Jahren in seine Einrichtungen in der Stadt investieren. Einige der 13 Standorte sollen umstrukturiert und zum Teil komplett neu gebaut werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Vier neue Häuser geplant

Vier komplett neue Häuser plant Pflegen und Wohnen. In Wilhelmsburg, Horn, auf der Uhlenhorst und in Marienthal. Dort soll es mehr Einzelzimmer geben, Platz für mehr kleine Wohngruppen und die technische Ausstattung soll dem neuesten Stand entsprechen. Geplant sind erstmals auch altersgerechte Appartements mit Pflegeanbindung und Wohnungen für Mitarbeiter.

Treffpunkte in den Quartieren

Die neuen Gebäude sind außerdem als Treffpunkte in den Quartieren gedacht. Service- und Beratungsangebote sollen dort Platz finden. Je nach Lage und Bedarf auch Cafés, Veranstaltungsräume, Kitas und Supermärkte. Alle Standorte können laut Pflegen & Wohnen in der Um- und Neubauphase weiter betrieben werden.

Mitarbeiter und Bewohner werden in den nächsten Wochen über die genauen Pläne informiert. Bis 2025 sollen die neuen Häuser fertig sein. Wann die ersten Bagger anrollen können, hängt allerdings entscheidend von den Genehmigungsverfahren der Stadt ab. Für einige der Vorhaben müssen noch bestehende Bebauungspläne geändert werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.01.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:02
Hamburg Journal
02:06
Hamburg Journal
02:36
Hamburg Journal