Stand: 30.05.2020 10:00 Uhr

Pfingsten: Das ist in Hamburg erlaubt, das verboten

Zwei Menschen machen eine Fahrradtour mit Gepäck zwischen Wiesen und Feldern. © dpa Foto: Patrick Pleul
Eine Radtour zu zweit in der näheren Umgebung ist auf jeden Fall erlaubt.

Einen Kurztrip ans Meer mit Übernachtung, eine Radtour mit Picknick, Grillen im Grünen - so sah Pfingsten in den vergangenen Jahren in Hamburg bei vielen oft aus. Doch in diesem Jahr ist, wie so vieles, auch das etwas anders. Zwar sind bereits einige Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelockert worden. Doch wie das konkret aussieht, ist von Land zu Land, teilweise auch in den einzelnen Kommunen, unterschiedlich.

Kurztrips in Nachbarländer mit Einschränkungen möglich

Seit dem 18. Mai dürfen Touristen beispielsweise wieder nach Schleswig-Holstein reisen und ihren Urlaub auch auf den Inseln in Nord- und Ostsee verbringen. Hotels und Restaurants sind auf. Kapazitätsbeschränkungen wie etwa in Mecklenburg-Vorpommern gibt es in den Hotels nicht. Außerdem öffnen nach mehr als zwei Monaten coronabedingter Pause viele Jugendherbergen im Norden wieder ihre Tore, teilte der Landesverband Nordmark des Deutschen Jugendherbergswerks mit. Zu den 15 der insgesamt 45 Jugendherbergen im Norden, die diese Woche wieder öffnen, gehören die drei Häuser auf Sylt sowie die Jugendherbergen Helgoland, Fehmarn sowie die Jugendherberge "Auf dem Stintfang" in Hamburg.

An Pfingsten gilt aber für die nordfriesischen und Ostfriesischen Nordseeinseln, die meisten Halligen und die Tourismus-Hochburgen St. Peter-Ording und Büsum ein Betretungsverbot für Tagestouristen. Helgoland darf von Tagestouristen angesteuert werden. Es gibt aber Kapazitätsbegrenzungen auf den Fähren.

Was geht? Was geht nicht?

Was aber ist nun erlaubt an Pfingsten in Hamburg? Hier eine Übersicht der wichtigsten Punkte.

Corona-Lockerungen - das ist in Hamburg an Pfingsten erlaubt:

  • Hafenrundfahrten und Bootsausflüge sind wieder erlaubt, aber nur 50 Prozent der Gäste dürfen an Bord sein.

  • Restaurants und Speisegaststätten dürfen unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln öffnen. Die Gäste müssen registriert werden und der Abstand von 1,5 Metern muss eingehalten oder eine geeignete Trennwand eingezogen werden.

  • In Fitness- und Sportstudios sowie Yogastudios darf seit dem 27. Mai wieder trainiert werden. Auch Sporthallen, Tanzschulen und Indoor-Spielplätze dürfen öffnen. Es muss jedoch ein Abstand von 2,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden.

  • Individualsport unter freiem Himmel ist erlaubt, das gilt auch für Mannschaftssportarten. Aber es gelten Abstandsregeln. Das heißt, Ausdauer- und Torschusstraining sind beispielsweise möglich, Zweikampf-Training nicht. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen, die Toiletten dürfen genutzt werden.

  • Konzerte im Autokino unter freiem Himmel sind seit dem 27. Mai erlaubt.

  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist erlaubt, allerdings gilt grundsätzlich die Abstandsregel von 1,5 Metern. Es dürfen sich in der Stadt bis zu zehn Mitglieder zweier Haushalte treffen.

  • Alle Geschäfte können unter Auflagen öffnen. Das Tragen von Mund-Nase-Schutz ist Pflicht, Warteschlangen sollen vermieden werden und pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche ist nur eine Kundin beziehungsweise ein Kunde erlaubt.

  • Museen, Ausstellungshäuser und Gedenkstätten sowie die Außenbereiche zoologischer Gärten, botanischer Gärten und Tierparks dürfen öffnen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den anwesenden Personen gewährleistet ist.

  • Besuche in Pflegeeinrichtungen sind, unter Auflagen, erlaubt.

  • Religiöse Veranstaltungen unter freiem Himmel sind möglich mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern und dem Vorlegen eines entsprechenden Hygiene- und Schutzkonzeptes. Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen oder Synagogen sind zulässig, wenn die Veranstalterinnen und Veranstalter Maßnahmen zum Infektionsschutz gewährleisten.

Corona-Beschränkungen - das bleibt in Hamburg an Pfingsten verboten:

  • Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind laut Verordnung inakzeptabel. Verstöße sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und sanktioniert werden. Im Einzelfall kann die Polizei einen Verkauf von alkoholischen Getränken an Kiosken und ähnlichen Verkaufsstellen untersagen, wenn es zu Menschen-Ansammlungen kommt, bei denen der Infektionsschutz nicht mehr gewährleistet ist.

  • Tanzlokale, Clubs und Shisha-Bars bleiben geschlossen.

  • Grillen und picknicken an öffentlichen Orten bleiben verboten. Diese Regelung gilt nicht für Wohnungslose.

  • Privater Wohnraum darf nicht an Touristinnen und Touristen vermietet werden.

  • Wellness- und Saunabereiche bleiben aus Gründen des Infektionsschutzes geschlossen. Eine gemeinschaftliche Nutzung der Duschen und Umkleiden nach dem Sport ist nicht erlaubt.

  • Großveranstaltungen wie Volksfeste, größere Sportveranstaltungen (mit Ausnahme vom Profifußball), größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, und Schützenfeste bleiben verboten.

Weitere Informationen
Pkw, Last- und Wohnwagen stehen auf der Autobahn 7 vor dem Elbtunnel in Hamburg im Stau. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

ADAC: Zu Pfingsten wird es trotz Corona voll

Der ADAC Hansa rechnet trotz der Corona-Krise im Pfingstreiseverkehr mit vollen Straßen rund um Hamburg. Am Freitag staute es sich bereits auf den Autobahnen. mehr

Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa/picture-alliance Foto: Tobias Hase

Lockdown: Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Hamburg

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten in Hamburg viele Einschränkungen. Ein Überblick. mehr

Pfahlbauten am Strand in Sankt Peter-Ording im Sonnenuntergang. © imago images / Westend61

Nordsee-Inseln, Büsum und SPO über Feiertage für Tagesgäste dicht

Rund um Himmelfahrt und über Pfingsten dürfen Tagestouristen nicht auf die nordfriesischen Inseln, Halligen und nach St. Peter-Ording reisen. Helgoland wird für eine Woche gesperrt. (18.05.2020) mehr

Graal-Müritz: Detlef Nippkow, Inhaber der Pension "Haus am Meer", steht vor seinem Hotel neben einem Strandkorb. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Hotels in MV für Einheimische wieder offen

Mecklenburg-Vorpommern lockert weitere Corona-Regeln. Ferienwohnungen und Hotels dürfen seit Montag für eine Woche ausschließlich an Gäste aus dem eigenen Land vermieten. (18.015.2020) mehr

Am Strand von Cuxhaven gehen zwei Personen an vielen leeren Strandkörben vorbei, im Hintergrund ist die Nordsee zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Niedersachsens Strände für Tagestouristen geöffnet

Tagestouristen dürfen wieder an die Strände an der niedersächsischen Nordseeküste. Zu Himmelfahrt werden viele Gäste erwartet. In Badeorten wie Cuxhaven ist die Freude geteilt. (15.05.2020) mehr

Das Bild einer weißen Taube als Symbol für den Heiligen Geist in einer Kuppel des Berliner Doms © imago images / epd

Pfingsten: Welche Bedeutung hat das Fest?

Pfingsten zählt zu den wichtigsten christlichen Feiertagen - und steht doch im Schatten von Weihnachten und Ostern. Warum feiern Gläubige das Fest des Heiligen Geistes? mehr

Symbolbild eines möglichen digitalen Impfpasses und eines Deutschen Reisepasses © Picture Alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Corona-Blog: EU will gemeinsamen Impfausweis einführen

Das heiße aber nicht, dass künftig nur reisen dürfe, wer einen Impfpass habe, sagte Kanzlerin Merkel. Der Donnerstag im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.05.2020 | 08:00 Uhr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schüler der Max-Schmeling-Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bickwoldt

Neustart für Hamburgs Schulen am 15. März

Nach den Frühjahrsferien sollen wieder mehr Schüler zur Schule gehen können. Details sollen am Freitag bekannt gegeben werden. mehr