Stand: 02.05.2019 08:39 Uhr

Oft keine Wunschschule für behinderte Kinder

Werden Schüler mit Behinderungen bei der Schulplatzvergabe benachteiligt? Die Initiative "Gute Inklusion" hat darauf Hinweise und wirft der Hamburger Schulbehörde Diskriminierung vor.

Der Hintergrund des Vorwurfs: Für Schüler mit speziellen Behinderungen gibt es Schwerpunktschulen. Betroffene Eltern können ihre Kinder also nicht an jeder Schule anmelden. Allerdings haben sie laut Hamburger Schulgesetz trotzdem die freie Wahl. Sie müssen nicht die nächstgelegene Schule aussuchen sondern können die wählen, die sie als die beste für ihr Kind betrachten. Zum Beispiel, weil es dort schon die Vorschule besucht und Freunde gefunden hat.

Vorwurf: Wahlrecht der Eltern wird eingeschränkt

Der Initiative "Gute Inklusion" sind mindestens drei Fälle bekannt, in denen Kinder von der dortigen Grundschule trotzdem abgewiesen wurden. Bei den weiterführenden Schulen gebe es sogar eine Ablehnungsquote von 20 Prozent. Willkürlich schränke die Behörde damit das Wahlrecht der Eltern ein, sagt Pit Katzer von "Gute Inklusion". Vermutlich um Fahrtkosten zu sparen, würden die Kinder auf die nächstgelegene Schule gezwungen.

Schulbehörde weist Vorwürfe zurück

Die Schulbehörde weist die Vorwürfe zurück. Es gebe klare rechtliche Vorgaben. Man werde aber prüfen, ob für betroffene Eltern andere Lösungen gefunden werden können.

Weitere Informationen

Schüler-Mobbing: Beschwerdestelle abgelehnt

Jeder fünfte Jugendliche in Hamburg hatte schon unter Mobbing zu leiden, schätzt die Schulbehörde. Eine zusätzliche Beschwerdestelle für Mobbing-Opfer wird es dennoch nicht geben. (01.05.2019) mehr

400 Millionen für Schulbau - und es geht weiter

Fast 400 Millionen hat Hamburg im vergangenen Jahr für Bau und Sanierung von Schulen ausgegeben. Und für die weiter wachsende Schülerzahl sollen 30 neue errichtet werden. (30.04.2019) mehr

Inklusion: Senat sieht Hamburg auf gutem Weg

Zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention sieht der Senat Hamburg bei der Inklusion auf einem guten Weg. "Wir haben aber noch einen Weg vor uns", sagte Sozialsenatorin Leonhard. (27.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.05.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:52
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal