Stand: 21.04.2021 18:12 Uhr

Oberverwaltungsgericht lehnt Beschwerde gegen Ausgangsbeschränkung ab

Das Hamburger Oberverwaltungsgericht (OVG) hat eine Beschwerde gegen die vom Senat im Kampf gegen die Corona-Pandemie verhängte nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr abgewiesen. Nach Angaben des Gerichts wollte ein Kläger damit erreichen, dass eine vom Verwaltungsgericht in erster Instanz ausgesprochene Billigung der Maßnahme erneut überprüft wird. Das OVG lehnte aber ab, weil der Verfasser keine stichhaltigen Begründung dafür vorlegte. Demnach rechtfertigen die von ihm genannten Studien keine hinreichenden Zweifel an der Entscheidung des Verwaltungsgerichts. | Sendedatum NDR 90,3: 21.04.2021 18:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.04.2021 | 18:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Angeklagte hält sich in einem Gerichtssaal des Strafjustizgebäudes in Hamburg ein Blatt Papier vor das Gesicht. Für den Mord an einem jungen Brasilianer hat das Hamburger Landgericht einen 46-Jährigen am Donnerstag zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Lebenslange Freiheitsstrafe für Mord an Brasilianer

Das Hamburger Landgericht verurteilte einen 46-Jährigen, der sein Opfer unter Drogen gesetzt und umgebracht hat. mehr