Stand: 04.06.2020 15:49 Uhr

Obdachlose in Hamburg können länger in Hotels bleiben

Der Hotel-Aufenthalt von rund 170 Hamburger Obdachlosen kann dank einer neuen Firmenspende bis Mitte Juni verlängert werden. Die Belegschaft der Reemtsma Cigarettenfabriken sammelte weitere 25.000 Euro für das Corona-Hilfsprojekt, das Unternehmen verdoppelte die Summe auf 50.000 Euro, wie Reemtsma am Donnerstag mitteilte. Anfang April hatte die Firma bereits 300.000 Euro für die Einzelunterbringung Obdachloser in Hamburger Hotels zur Verfügung gestellt.

Die Corona-Krise sei längst noch nicht überwunden, sagte Reemtsma-Sprecher Michael Kaib. Menschen ohne Obdach seien deshalb nach wie vor besonders gefährdet. "Sie verdienen weiter die volle Unterstützung von uns und unseren Projektpartnern", sagte er.

Projektpartner loben Aktion

Organisiert wird das Projekt von der Tagesaufenthaltsstätte Alimaus und dem Straßenmagazin "Hinz&Kunzt" - sie haben die Betreuung der Obdachlosen in den Hotels übernommen. Und aus ihrer Sicht ist das Ganze ein riesiger Erfolg: Denn die obdachlosen Menschen könnten wieder zu Kräften kommen - und seien besser vor dem Coronavirus geschützt.

Sozialbehörde: Hotels kein Ersatz für Unterkünfte der Stadt

Die Hamburger Sozialbehörde lobte das Engagement, betonte jedoch, Hotels seien kein Ersatz für die Unterkünfte, die die Stadt den Obdachlosen anbiete. Denn dort gebe es auch eine Sozialberatung. Nach Angaben der Diakonie wollten die obdachlosen Menschen, denen jetzt geholfen wurde, aber lieber auf der Straße bleiben, als in die Unterkünfte zu gehen.

 

Weitere Informationen
Ein Obdachloser liegt bei Minus-Graden auf einer Bank in der Hamburger Innenstadt © dpa Foto: Kay Nietfeld

Hilfe für Obdachlose in Hamburg

Die Stadt Hamburg hat auf ihrer Internetseite Hilfsangebote für Obdachlose gesammelt. extern

Ein Hotelzimmer für Obdachlose. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Hotelzimmer für Obdachlose dank Spende

Bis zu 250 Obdachlose sollen in Hamburg für die kommenden vier Wochen in Hotels untergebracht werden. Möglich wird das durch eine Spende des Hamburger Reemtsma-Konzerns.(08.04.2020) mehr

Essende Männer auf einer Mauer.

Corona: Mehr Hilfe für Obdachlose in Hamburg

Wegen der Corona-Pandemie bleibt das Winternotprogramm für Obdachlose in Hamburg bis Ende Mai geöffnet. Zudem nehmen einige Tageseinrichtungen und Essensausgaben den Betrieb wieder auf. mehr

Airbus-Mitarbeiter montieren einen Airbus A321 © picture alliance/dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-Blog: Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Der Flugzeughersteller schickte rund 500 Beschäftigte vorsorglich in Quarantäne. Der Sonntag im Blog. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.06.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Gebäude einer Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen  Foto: René Schröder

Mensch stirbt bei Feuer in Billstedter Flüchtlingsunterkunft

Die anderen Bewohner konnten sich ins Freie retten. In dem Holzhaus konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten. mehr

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Beim Flugzeugbauer sind 21 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 500 Personen befinden sich in Quarantäne. mehr

St Paulis Torschütze Omar Marmoush, Daniel-Kofi Kyereh und Guido Burgstaller (v.r.) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TayDucLam

St. Pauli besiegt Regensburg und klettert in der Tabelle

Der FC St. Pauli hat nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg die Abstiegsränge der Zweiten Liga verlassen. mehr

.

Corona-Krise erschwert Jobsuche für Menschen mit Behinderung

Durch die Pandemie sind viele Menschen mit Einschränkungen arbeitslos geworden. Doch es gibt auch Positiv-Beispiele. mehr