Stand: 01.09.2020 06:00 Uhr

Neugraben-Fischbek: Fliegerbombe entschärft

Der Kampfmittelräumdienst steht vor einer Baustelle. © Blaulicht-News.de Foto: Sebastian Peters
Die Bombe wurde bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände eines Wasserwerks gefunden.

Bei Sondierungsarbeiten auf dem Gelände eines Wasserwerks ist im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek am Montag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Es handele sich um einen 250 Kilogramm schweren Blindgänger, sagte ein Feuerwehrsprecher. In der Nacht zum Dienstag konnte die Bombe entschärft werden.

Komplizierter Einsatz für Entschärfer

Für den Kampfmittelräumdienst war es ein komplizierter Einsatz, denn es handelte sich um eine deutsche Fliegerbomben. Sie unterscheidet sich in der Bauart von britischen oder amerikanischen Blindgängern, die in der Stadt häufiger gefunden werden. Die Zünder sind bei dem deutschen Modell anders verbaut und durch eine Ausbausperre geschützt. Weil das Entschärfungswerkzeug deshalb angepasst werden musste, dauerte der Einsatz bis 3 Uhr in der Nacht.

Die etwa 600 Anwohnerinnen und Anwohner, die den Gefahrenbereich verlassen mussten, durften wieder in ihre Wohnungen zurück. Die deutsche Bombe war vermutlich im Flugzeug eines Piloten auf dem Heimflug, der mit einer scharfen Bombe an Bord nicht landen konnte. Deshalb wurde sie möglicherweise abgeworfen, sagte ein Feuerwehrspreche.

VIDEO: Darum geht's: Blindgänger (2 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 01.09.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Manuel Wintzheimer, Simon Terodde und Khaled Narey (v.l.) bejubeln ein Tor. © Witters

HSV: Startrekord und Tabellenführung

Der HSV hat mit dem 3:0-Erfolg gegen Aue einen Vereinsrekord aufgestellt. Vier Siege zum Saisonstart gab es noch nie. mehr

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Polizei bittet Autofahrer am Jungfernstieg zur Kasse

Der Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt ist seit kurzer Zeit für Autos gesperrt. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Großer Wiesenknopf, Blume des Jahres 2021 © picture alliance / Loki Schmidt Stiftung

Blume des Jahres 2021: Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres 2021. Das hat die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt gegeben. mehr