Stand: 28.11.2019 06:18 Uhr  - NDR 90,3

Neuer Campus Steilshoop eingeweiht

Steilshoop bekommt zum 50. Geburtstag einen neuen Stadtteil-Campus. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat die Stadtteilschule und das Quartierszentrum am Bramfelder See am Mittwochnachmittag eingeweiht.

Rund 100 Grundschüler schwenkten Fähnchen zur Begrüßung und freuten sich über ihre neue Schule. Der Gropiusring werde zum Zentrum der Begegnung, meinte der Bürgermeister. "Das wird einen wichtigen Impuls geben. In Steilshoop ist viel in Bewegung. Es kommt auch eines Tages die U5 vorbei. Aber letztlich ist es die Neuentwicklung eines Stadtteils, der viele Qualitäten hat", sagte Tschentscher bei der Eröffnung.

Neue Perspektiven für vernachlässigten Stadtteil

Bild vergrößern
Hamburgs Bürgermeister Tschentscher wurde von den Schülern in Steilshoop begrüßt.

Steilshoop hat schwere Zeiten hinter sich: Die alte Schule von 1970 war ein monströser Betonklotz, die Schülerzahlen brachen ein. Der bunt gestreifte Neubau schaffe Selbstbewusstsein, lobte Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff (SPD). "Wir haben jetzt die Möglichkeit, den Kindern und Jugendlichen mit der Grund- und der Stadtteilschule Bildungsgeschichten zu erzählen und ihnen zu helfen, in der Gesellschaft voranzukommen", sagte Ritzenhoff.

Baukosten und Zeitplan für Campus eingehalten

Die Baukosten von 48 Millionen Euro wurden eingehalten. Die Baufirma Otto Wulff stellte den Campus Steilshoop auch pünktlich fertig. Neben der Schule sind am Campus Steilshoop unter anderem verschiedene soziale und kulturelle Einrichtungen, ein "Haus der Jugend", eine Elternschule und eine Stadtbibliothek untergebracht.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal
03:43
Hamburg Journal