Eine S-Bahn in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Neue S-Bahn-Linie 4: Bauvorbereitungen beginnen am Montag

Stand: 06.11.2020 17:39 Uhr

Die Bauvorbereitungen für die neue S-Bahn-Linie 4 zwischen Hamburg-Altona und Bad Oldesloe starten am Montag. Das Bundesverwaltungsgericht habe grünes Licht gegeben, teilte die Deutsche Bahn mit.

Vier Eilanträge gegen den Planfeststellungsbeschluss für den ersten Bauabschnitt seien abgelehnt worden. Das sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Mobilitätswende, sagte Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne). "Wir wollen mit der Deutschen Bahn nun möglichst schnell in die Umsetzung gehen, denn mit der S4 binden wir perspektivisch knapp eine Viertelmillion Menschen im Osten Hamburgs und im Umland viel besser an das System Schiene an."

Zum Start ist ein Vegetations-Rückschnitt am Bahndamm im Bereich Hammer Straße und Hasselbrook geplant. Außerdem werden Kabelschächte gegraben. Im Wandsbeker Gehölz sollen in der kommenden Woche noch keine Bäume gefällt werden. Anwohnerinen und Anwohner und klagen weiter gegen die Abholzung.

Richtig los geht es erst im kommenden Jahr

Nach Angaben der Bahn soll der tatsächliche Baustart erst 2021 sein. Mit der S4 werden entlang der bestehenden Bahntrasse neue Gleise gebaut. Dazu kommen ergänzende Maßnahmen wie neue Lärmschutzwände, Bahnsteige, Überführungen und Tunnel. Ziel ist es, den Fern-, Nah- und Regionalverkehr zu entmischen, der von Hamburg in Richtung Lübeck bislang auf den gleichen Gleisen verläuft.

Bund trägt Großteil der Kosten

Die Gesamtkosten für die neue S4 werden auf 1,847 Milliarden Euro beziffert, wovon der Bund mit mehr als 80 Prozent den Großteil übernimmt. Hamburg und Schleswig-Holstein zahlen rund 290 Millionen Euro. Mit knapp 210 Millionen Euro trägt Hamburg den Großteil der Länderkosten an dem Milliardenprojekt. Die Deutsche Bahn wird 20 Millionen Euro in das Projekt einbringen.

Ziel: Regionalverkehr stärken

Die S4 soll den Regionalverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Hamburg und Lübeck verstärken und die Regionalbahnlinie RB81 ersetzen. Geplant ist, dass die S4 nördlich des S-Bahnhofs Hasselbrook aus dem bestehenden Netz ausfädelt und dann zweigleisig neben den Fernbahngleisen bis nach Ahrensburg führt. Danach soll ein kurzer eingleisiger Abschnitt folgen. Hinter dem Haltepunkt Ahrensburg-Gartenholz sollen die Züge der S4 dann auf den Fernbahngleisen bis nach Bad Oldesloe weiterfahren.

Fünf zusätzliche Haltestellen

Für die S4 sollen die fünf zusätzlichen Haltestellen Claudiusstraße, Bovestraße, Holstenhofweg, Am Pulverhof und Ahrensburg-West entstehen. Außerdem hält die S4 wie bisher die Regionalbahn RB81 in Tonndorf, Rahlstedt, Ahrensburg, Ahrensburg-Gartenholz, Bargteheide, Kupfermühle und Bad Oldesloe.

Gutachter prognostizieren, dass die S4 täglich rund 97.000 Fahrgäste befördern wird. 2025 könnte die S4 auf dem ersten Teilabschnitt von Hamburg-Altona bis Hamburg-Rahlstedt rollen, zwei Jahre später könnte die gesamte Strecke ausgebaut sein.

Weitere Informationen
S-Bahn in Hamburg © picture alliance / dpa Foto: Ralph Goldmann

Neue S-Bahn-Linie: Baustart für S4 wohl noch in diesem Jahr

Die Planungen für den Bau der S-Bahn-Linie 4 von Hamburg nach Bad Oldesloe haben ein wichtige Hürde genommen. Für den ersten Bauabschnitt von Hasselbrook bis Wandsbek gibt es grünes Licht. (27.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.11.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

.

So soll sich Hamburg an seinen Hauptverkehrsstraßen verändern

Für die Stadtentwicklung an den sieben Magistralen hat der Hamburger Senat weitreichende Pläne. Altona ist Pilotbezirk. mehr

Die 84-jährige Karin Sievers wird im Hospital zum Heiligen Geist mit der zweiten Corona-Impfung geimpft. In dem Alten- und Pflegeheim in Poppenbüttel waren am 27. Dezember 2020 die ersten Bewohner und Mitarbeiter in Hamburg gegen das Virus geimpft worden. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona: Erstmals zweite Dosis in Hamburg geimpft

Drei Wochen nach dem Start der Corona-Schutzimpfungen begann die zweite Impfrunde in einem Pflegeheim in Poppenbüttel. mehr

Hamburgflagge und Kalender (Montage) © Fotolia, imago stock&people Foto: Kalender: Igor Negovelov
1 Min

Was in dieser Woche wichtig wird

Der Hamburger Wochenlotse gibt einen kurzen Ausblick auf die anstehenden Ereignisse in der Hansestadt. 1 Min

Ein Fahrzeug der Polizei mit Blaulicht bei einem Einsatz. © dpa/ picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Fahndung: Sicherungsverwahrter kehrt von Freigang nicht zurück

Der 52-jährige war wegen mehrfachen Raubes zu einer Haftstrafe in Hamburg verurteilt worden, mit anschließender Sicherungsverwahrung. mehr