Stand: 24.08.2020 12:48 Uhr

Neue Bauarbeiten für A7-Deckel in Altona

Autofahrerinnen und Autofahrer im Raum Altona müssen sich seit Montag auf neue Einschränkungen beim Überqueren der A7 in Hamburg einstellen. Auch in der Bahrenfelder Chaussee beginnen nun die Vorarbeiten zum Bau des Autobahndeckels. Noch überspannen drei große Straßenbrücken in Bahrenfeld und Othmarschen die A7 - etwa am Osdorfer Weg, der B431. Doch die Autobahn wird auf acht Spuren verbreitert und bekommt einen Lärmschutzdeckel. Deshalb werden die Brücken abgerissen und auf den A7-Deckel gelegt.

Brücken werden teilweise abgerissen

Während der Bauzeit muss die Überquerung der A7 möglich sein, sonst bricht der Verkehr in Hamburgs Westen zusammen. Deshalb werden die Straßenbrücken in Fahrtrichtung nur zur Hälfte abgerissen - und darunter wird sofort der Deckel gebaut. Solange läuft der ganze Verkehr über die andere Brückenhälfte, bis der erste Deckel fertig ist.

Seit Montagmorgen bereitet die Autobahngesellschaft des Bundes nun den Teil-Abriss der Brücke Bahrenfelder Chaussee vor. Die wird dafür je Richtung auf eine Spur verengt. Sie war erst kürzlich für eine Veloroute umgebaut worden, was schon für lange Sperrungen gesorgt hatte. Ab Mittwoch ändert sich etwas auf der B431: Wer an der Anschlussstelle Bahrenfeld die Autobahn verlässt, kann dann nicht mehr Richtung Wedel abfahren.

In acht Jahren fertig?

Der A7-Deckel in Altona soll insgesamt 2,3 Kilometer lang sein und sich von Othmarschen bis zum Volkspark erstrecken. Auf dem Deckel sollen später Grünanlagen und Kleingärten entstehen. In acht Jahren soll alles fertig sein.

Karte: Die drei Hamburger Deckel

Weitere Informationen
Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A 7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Prüfung des Technischen Hilfswerks © NDR.de Foto: Thomas Naedler

Hochwasser: Hamburger Teams helfen die zweite Woche

Bei den Aufräumarbeiten in Westdeutschland sind weiterhin Kräfte vom THW aus Hamburg im Einsatz. mehr