Nachbarn nach Streit angefahren: Mehr als drei Jahre Haft

Stand: 14.04.2021 17:37 Uhr

Seit Jahren waren zwei Nachbarn einer Sülldorfer Reihenhaussiedlung miteinander im Streit. Im August eskalierte die Situation: Einer fuhr den anderen mit seinem Auto an. Der 55-Jährige muss jetzt ins Gefängnis.

Das Hamburger Landgericht verurteilte ihn am Mittwoch wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten. "Es wäre besser gewesen, wenn sich die beiden niemals begegnet wären", sagte der Vorsitzende Richter. Bei den fast täglichen Begegnungen der Nachbarn in Sülldorf gab es fast immer aggressive Worte vom Angeklagten. Der 55-Jährige habe eine Persönlichkeitsstörung, so der Richter. Ständig fühle er sich verfolgt und bedroht.

Mit Auto gegen Zaun gedrückt

Im vergangenen August eskalierte die Auseinandersetzung schließlich auf dem Parkplatz: Im Streit schlug der Angeklagte seinen Nachbarn zunächst. Als dieser sein Handy rauszog und den Angeklagten filmte, setzte der sich ins Auto, gab Gas und quetschte den Nachbarn mit dem Wagen gegen einen Zaun. Der Mann wurde am Bein verletzt und musste mehrfach operiert werden.

Auf das Urteil reagierte der Angeklagte regungslos. Im Prozess hatte der 55-Jährige gesagt, er habe sich durch das Filmen gedemütigt und zur Schau gestellt gefühlt. Der Diplom-Physiker, der seit Jahrzehnten arbeitslos ist und alleine lebt, will nach der Haft zu seinen Eltern ziehen.

Weitere Informationen
Der Angeklagte beim Prozess am 03.02.2021. © NDR Foto: Elke Spanner

Nachbarn nach Streit angefahren: 54-Jähriger vor Gericht

Der Streit zweier Nachbarn in Hamburg-Sülldorf war im August eskaliert. Ein 55-Jähriger muss sich wegen versuchten Totschlags verantworten. (03.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.04.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tschentscher prüft mögliche Öffnung der Außengastronomie in Hamburg

Essen und Trinken direkt draußen im Restaurant oder Café: Das könnte in Hamburg bald wieder möglich sein. mehr