Stand: 12.08.2020 18:59 Uhr

Mutmaßlicher Drogenverkäufer festgenommen

In Hamburg-Eimsbüttel haben Zoll- und Rauschgiftermittler aus Schleswig-Holstein am Dienstagabend einen mutmaßlichen Drogenverkäufer festgenommen. Außerdem durchsuchten die Beamten eine Gaststätte am Doormannsweg in Eimsbüttel. Vier weitere Durchsuchungen gab es in Hamburg und Rostock. Zusätzliches Rauschgift fand das Ermittlungsteam nicht, aber Beweismittel, die jetzt ausgewertet werden.

100 Gramm Kokain

Ein Kokainfund auf der Autobahn 20 bei Lübeck hatte die Ermittlungen ausgelöst. Dort hatten Ermittler ein Pärchen aus Rostock mit rund 100 Gramm Kokain erwischt. Der Mann wurde wegen eines bestehenden Haftbefehls in die Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel gebracht, die Frau kam auf freien Fuß, teilte das Zollfahndungsamt Hamburg mit.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 12.08.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau zieht eine Spritze mit AstraZeneca Impfstoff auf. © picture alliance/SvenSimon/Frank Hoermann Foto: Frank Hoermann

AstraZeneca-Lieferung: Mittwoch neue Impftermine in Hamburg

8.000 zusätzliche Impfdosen von AstraZeneca stehen für das Impfzentrum zur Verfügung. Allerdings nur für über 60-Jährige. mehr