Musik, Spielen, Klettern: Florabunker hat neues Innenleben

Stand: 25.08.2022 14:36 Uhr

Klettern, Musik machen, Kickern, Billard spielen und mit Freunden und Freundinnen treffen: Das geht jetzt alles im Bunker im Hamburger Florapark. Nach rund 10 Jahren Planung ist der Ausbau des Hochbunkers fertig.

Hinter meterdicken Wänden und schweren Stahltüren wird es künftig laut, wenn Musikerinnen und Musiker in den Proberäumen des Vereins RaumTeiler in die Tasten hauen. Oder wenn Kinder aus dem Viertel den Toberaum des Vereins JesusCenter unsicher machen. "In unseren alten Räumen haben da oft die Wände gewackelt", sagt Vorstand Holger Mütze. "Hier im Bunker ist das kein Problem."

Klettern in 13 Meter hohem Schacht

Nebenan kann auch bei schlechtem Wetter geklettert werden - in einem 13 Meter hohen Bunkerschacht. Bisher hat der Verein Kilimanschanzo nur die Bunker-Außenwand zu Verfügung.

Reporterin Frauke Reinig nach der Landespressekonferenz im Hamburger Rathaus © NDR Screenshot Foto: NDR Screenshot
AUDIO: Neues Innenleben: Der Florabunker in der Schanze (1 Min)

"Die Schanze hat ein neues Stadtteilzentrum"

Ein Proberaum im Florabunker in Hamburg. © NDR Foto: Frauke Reinig
Ein Musik-Proberaum im Florabunker.

Die Vereine waren für den Innenausbau selbst verantwortlich und haben auch das Konzept für den Bunker mitentwickelt. "Auch wenn es lange gedauert hat: Die Schanze hat ein neues Stadtteilzentrum", sagte Altonas Bezirkamstchefin Stefanie von Berg (Grüne) am Donnerstag. "Von den Menschen hier im Quartier für die Menschen."

Umbau kostet 1,4 Millionen Euro

Am Sonnabend wird dann offiziell Einweihung gefeiert mit einem Tag der offenen Tür und einem Fest im Florapark. Nach Angaben der Stadt hatte der Bezirk Altona den Bunker 2013 vor dem Hintergrund der damals präsenten Drogenszene im Florapark gekauft. Die Bauarbeiten hatten 2019 begonnen und haben 1,4 Millionen Euro gekostet. Ein Großteil des Geldes ist in eine ausgeklügelte Lüftungsanlage geflossen.

Weitere Informationen
Der Bunker in Hamburg. © NDR Foto: Screenshot

St. Pauli: "Grüner Bunker" nimmt weiter Gestalt an

Ein Bergpfad soll künftig um den Bunker herum auf einen öffentlichen Dachgarten führen. Dafür wurde ein tonnenschwerer Träger montiert. (06.07.2022) mehr

Mehrere PKW stehen in Hamburg an einer Straße. © NDR Foto: Reinhard Postelt

Anschubfinanzierung für den Hochbunker in Altona

Eine Genossenschaft will den Bunker in der Schomburgstraße umbauen und für Stadtteilkultur und zur Energieerzeugung nutzen. (15.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.08.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © Pressestelle des Hamburger Senats

Strompreisbremse: Tschentscher fordert Klarheit vom Bund

Hamburgs Bürgermeister verlangt angesichts der Krise konkrete Pläne für Entlastungen von Haushalten und Unternehmen. mehr