Stand: 07.01.2019 08:49 Uhr

Mönckebergstraße: C&A-Haus wird abgerissen

Asbest in den Decken und erhebliche Mängel beim Brandschutz: Das Hamburger C&A-Gebäude direkt am U-Bahnhof Mönckebergstraße ist in die Jahre gekommen. Es herrscht ein großer Sanierungsbedarf. Nach Informationen von NDR 90,3 wird das Gebäude abgerissen. Das habe der Modekonzern jetzt entschieden. An gleicher Stelle soll ein Neubau entstehen.

C&A will in Neubau wieder einziehen

Dabei gehört das C&A-Modegeschäft an der Mönckebergstraße für die Menschen in Hamburg seit Jahrzehnten einfach zur Innenstadt. Das soll nach dem Abriss so bleiben: Denn C&A wird auch in das neue Haus einziehen. Darauf besteht laut NDR 90,3 auch der Bezirk Hamburg-Mitte. Denn das Modegeschäft gilt als wichtiger Ankerpunkt in der Hamburger Innenstadt.

Bild vergrößern
Das sanierungsbedürftige C&A-Gebäude in der Mönckebergstraße soll abgerissen werden.

Für die Kunden sowie für die Mitarbeiter des Bekleidungshauses bestehe keine Gefahr, betonte eine Pressesprecherin am Montag. Bei einem Sachverständigengutachten seien keine gesundheitsgefährdende Asbestfasern in der Raumluft gemessen worden.

Termin für Abriss noch unklar

In den oberen Stockwerken könnten künftig Gastronomie, Büros und vielleicht ein kleines, exklusives Boutique-Hotel entstehen. Denkbar ist offenbar eine kulturelle Nutzung, um auch nach Ladenschluss Menschen in die Innenstadt zu ziehen. Wann der Abriss erfolgt und mit dem Neubau begonnen wird, steht noch nicht fest. Auch die Nachbarn und die City-Interessensverbände sollen in die Planungen mit einbezogen werden.

Einzelhandel in der City unter Druck

Erst im September stellte die HSH Nordbank zur Lage des Einzelhandels in der Hamburger Innenstadt eine Studie vor. Demnach stünden viele Geschäfte in der City durch den Onlinehandel unter Druck. Das zeige sich etwa an den Preisen für Einzelhandels-Immobilien, die lange Zeit anstiegen und nun stagnierten. Chancen hat der City-Einzelhandel laut der Studie indes, wenn Läden häufiger modernisieren.

Weitere Informationen

Mönckebergstraße: Rot-Grün will weniger Busse

In der Mönckebergstraße sollen künftig weniger Busse fahren. Weil der dichte Verkehr immer wieder zu gefährlichen Situationen führt, drängen SPD und Grüne im Bezirk Hamburg-Mitte auf Änderungen. (19.12.2018) mehr

City-Veranstaltungen sollen attraktiver werden

Bezirksamtsleiter Droßmann fordert ein einheitliches Konzept für die Veranstaltungen in der Hamburger Innenstadt. Sie sollen abwechslungsreicher und hochwertiger werden. (23.10.2018) mehr

Plätze in Hamburgs Innenstadt werden saniert

Großneumarkt, Gerhart-Hauptmann-Platz und Hopfenmarkt zählen zu den ältesten Plätzen im Bezirk Hamburg-Mitte. SPD und Grüne wollen sie in den nächsten Jahren wieder attraktiver machen. (23.10.2018) mehr

Neue Optik für Mönckebergstraßen-Eingang

Wer vom Hamburger Hauptbahnhof zur Mönckebergstraße blickt, sieht künftig ein neues Entree: Die riesige Fassade des Saturn-Kaufhauses wurde nach langer Sanierung enthüllt. (12.09.2018) mehr

City-Hof-Abriss: Welterbe-Titel in Gefahr?

Zwei Beraterinnen der UNESCO haben sich in Hamburg über den geplanten Abriss der City-Hochhäuser informiert. Hintergrund sind die Auswirkungen auf den Weltkulturerbe-Titel des Kontorhausviertels. (30.08.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.01.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:06
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
03:29
Hamburg Journal