Stand: 17.03.2019 09:28 Uhr

Mehr säumige Hamburger Mieter ausgesperrt

Bild vergrößern
Mietschulden sind der häufigste Grund dafür, dass Gerichtsvollzieher Mieter aus ihren Wohnungen aussperren.

In Hamburg haben Gerichtsvollzieher im vergangenen Jahr in 445 Fällen Türschlösser ausgetauscht. Meist waren Mietschulden der Grund. Damit wurde mehr als einmal am Tag ein Mieter aus seiner Wohnung ausgesperrt, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Im Jahr 2017 wurden nur 323 säumige Mieter aus ihren Wohnungen ausgeschlossen.

Zahl der Zwangsräumungen geht zurück

Die Zahl der Zwangsräumungen, wobei Gerichtsvollzieher ganze Wohnungen leerräumen, geht dagegen zurück. Im vergangenen Jahr wurden 848 Wohnungen zwangsgeräumt. Häufig nahmen Gerichtsvollzieher gleich die Möbelpacker mit, um die Möbel einzulagern. Drei Jahre zuvor wurden noch knapp 1.200 Wohnungen in Hamburg zwangsgeräumt.

Fachstellen für Wohnungsnotfälle leisten Hilfe

Um Zwangsräumungen zu vermeiden, gibt es in allen sieben Hamburger Bezirken Fachstellen für Wohnungsnotfälle. In den vergangenen fünf Jahren haben die Experten dort 35.000 Haushalte bei der Suche nach Lösungen unterstützt. In mehr als 80 Prozent aller Fälle habe die Wohnungslosigkeit abgewendet werden können, sagte ein Sprecher der Sozialbehörde.

Auch finanzielle Unterstützung ist möglich

In den meisten Fällen waren bereits Beratung und Unterstützung hilfreich. Etwa ein Drittel der Hilfesuchenden wurde finanziell unterstützt, indem beispielsweise die Mietschulden für eine bestimmte Zeit übernommen wurden.

Weitere Informationen

Jeder dritte Mieter sorgt sich ums Wohnen

Jeder dritte Hamburger Mieter fürchtet, sich seine Wohnung bald nicht mehr leisten zu können. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal (04.03.19). mehr

Bürgerschaft: Gegenwind für den Mietendeckel

Kann Hamburg auf Grundlagen eines Gutachtens Höchstgrenzen für Mieten selbst festsetzen? Die Linke forderte das und musste sich in der Hamburgischen Bürgerschaft viel Kritik anhören (13.02.19). mehr

Hamburg baut Hilfsangebote für Obdachlose aus

Hamburg schickt künftig eigene Sozialarbeiter auf die Straße. Zudem soll Obdachlosen bald mit einer Aufenthaltsstätte geholfen werden. Das Winternotprogramm bleibt tagsüber geschlossen (11.02.19). mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.03.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:30
Hamburg Journal
02:23
Hamburg Journal
02:03
Hamburg Journal