Stand: 18.02.2019 06:37 Uhr

Mehr Sport am Abend und in den Ferien

Die Hamburger Schulsporthallen sollen künftig bis Mitternacht von Sportvereinen genutzt werden können. SPD und Grüne wollen die Hallen zudem auch in den Schulferien geöffnet lassen.

Abends gehören die Hamburger Schulsporthallen den Vereinen, allerdings nur bis 22 Uhr, dann wird abgeschlossen. In den Schulferien geht für Vereine meistens gar nichts. SPD und Grüne wollen das mit einem gemeinsamen Antrag in der nächsten Bürgerschaftssitzung am 27. Februar nun ändern. Es komme darauf an, die vorhandenen Kapazitäten möglichst effizient zu nutzen, sagt die sportpolitische Sprecherin der SPD, Juliane Timmermann. In einem Pilotprojekt sollen bis zum Herbst zunächst einige Sporthallen länger und häufiger geöffnet werden.

Schließsysteme mit Transpondern

Vor allem in den Ferienzeiten versprechen sich die Antragsteller dadurch mehr Sportangebote für Kinder und Jugendliche. Für all diejenigen, die für die Hallen verantwortlich sind und diese bisher abends abschließen, soll es arbeitnehmerfreundliche Lösungen geben. Laut Christiane Blömeke von den Grünen wird deshalb auch geprüft, ob die Schulturnhallen künftig mit modernen Schließsystemen ausgestattet werden können. Trainingsgruppen könnten sich dann zum Beispiel mit Transpondern selbst in die Hallen hinein und wieder herauslassen.

Weitere Informationen

Rund 60 Millionen pro Jahr für Sportstätten

Rund 610 Millionen Euro fließen von 2011 bis 2020 in die Sanierung von Sportanlagen in Hamburg. Davon werden laut SPD-Fraktion mehr als 1.200 Modernisierungen und Neubauten finanziert. (29.01.2019) mehr

Stellingen: Sportpark Eimsbüttel wird umgebaut

Hamburgs Sportamt prüft den Abriss und Neubau der kombinierten Rad- und Eisbahn im Sportpark Eimsbüttel in Stellingen. Die Fußballplätze der Anlage sollen Kunstrasen bekommen. (03.01.2019) mehr

SPD will Sport in Hamburg-Mitte fördern

Die SPD im Bezirk Hamburg-Mitte will die Sportvereine stärken und gleichzeitig das Angebot ausbauen. Dazu liegen der Bezirksversammlung verschiedene Anträge vor. (25.10.2018) mehr

Hamburg zahlt Millionen für Sport-Großevents

Hamburg greift tief in die Tasche, um stärker als Sportmetropole wahrgenommen zu werden. Großveranstaltungen in diesem und im nächsten Jahr werden mit rund 8,5 Millionen Euro gefördert. (24.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.02.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54
Hamburg Journal
03:06
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal