Stand: 09.07.2019 08:26 Uhr

Mehr Geld für Seniorentreffs in Hamburg

Bild vergrößern
Können in Zukunft besser betreut werden: Seniorinnen beim Malen von Ornamenten und Grafiken bei einer kreativen Teestunde.

Die Hamburger Seniorentreffs bekommen mehr Geld. Die Gesundheitsbehörde stellt zusätzlich 164.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Die Pauschale für jeden der 82 Hamburger Treffs steigt damit um rund 20 Prozent auf jetzt 13.000 Euro pro Jahr.

Geld kann abgerufen werden

Das Geld ist schon da und kann von den zuständigen Bezirken sofort abgerufen werden, sagt Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Anfang des Jahres war das Budget für die offene Seniorenarbeit bereits um 425.000 Euro pro Jahr erhöht worden. "Aber ich hab gesehen - nicht überall ist das Geld so angekommen, deshalb schießen wir jetzt nochmal nach. Das Geld ist wirklich nur für die ehrenamtlichen Mitarbeiter gedacht."

Nur etwas mehr als ein Drittel der 82 Einrichtungen hat eine hauptamtliche, also voll bezahlte, Leitung. Die Angebote der Treffs sind auf die freiwilligen Helfer angewiesen, so die Senatorin. Und da fehle oft der Nachwuchs: "Deshalb soll das eine finanzielle Anerkennung sein, damit wir neue Menschen gewinnen können, die so etwas tun."

Landesseniorenrat fordert mehr festangestellte Mitarbeiter

Der Landesseniorenbeirat begrüßt die Finanzspritze. Zur Inhaltlichen Unterstützung brauche es aber auch noch mehr festangestellte Mitarbeiter, meint der Vorsitzende Helmut Riedel. Erst vergangenen Monat hatte die Bürgerschaft einen entsprechenden Antrag abgelehnt, den die CDU unter dem Motto "Hauptamt stärkt Ehrenamt" gestellt hatte.

Weitere Informationen

Hamburg will Einsamkeit in der Stadt bekämpfen

Einsamkeit kann krank machen. Aber gerade in der Stadt sind viele alte Menschen sozial isoliert. Hamburg bietet Menschen ab 80 Jahren nun Besuche an - auch gegen chronisches Alleinsein. (29.06.2019) mehr

CDU will Schwung in Seniorentreffs bringen

Die Hamburger CDU fordert mehr Geld für die Seniorentreffs. Obwohl es immer mehr alte Menschen in Hamburg gibt, werden die Treffs immer weniger genutzt. Vor allem jüngere Senioren finden sie nicht mehr attraktiv. (05.06.2019) mehr

Senioren rocken den Kiez

"Senioren und Senioritas" bringt Mitra Kassai in die Hamburger Clubs. Ihre Initiative will ältere mit jüngeren Menschen zusammenbringen und organisiert deshalb Ausflüge, Konzertbesuche und Veranstaltungen. (05.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.07.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:48
Hamburg Journal
03:59
Hamburg Journal
02:04
Hamburg Journal